| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gibt es bald "Kümmerer" für den Einzelhandel?

Mönchengladbach. Verwaltung und Geschäftsleute haben Möglichkeiten diskutiert, wie sich die Zusammenarbeit verbessern lässt.

Handel und Verwaltung an einem Tisch: Bei einer Gesprächsrunde mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners haben jetzt die Gewerbekreise der verschiedenen Stadtteile, die Citymanagements, die IHK und der Einzelhandelsverband, Ordnungsdezernent Matthias Engel und Verwaltungsmitarbeiter gemeinsam diskutiert. Inhaltlich ging es vor allem um eine Vereinfachung der Kommunikation zwischen Einzelhandel und Verwaltung sowie um Sicherheit und Ordnung.

Mit der Neubesetzung von freien Stellen beim Kommunalen Ordnungs- und Servicedienst (KOS) wird sich die Präsenz in der Stadt Engel zufolge sicherlich wieder etwas erhöhen. Der neue Dezernent appellierte allerdings auch an die Mithilfe aller Beteiligten: "Die offenen Stellen beim KOS werden wieder besetzt. Trotzdem können wir nicht überall präsent sein. Wir setzten auf die Partnerschaft mit der Polizei und den Bürgern." Wichtig sei darüber hinaus, dass jeder bei Fehlverhalten, das ihm auffällt, soweit wie möglich reagiere. "Wir alle dürfen dort nicht wegschauen und müssen Null-Toleranz demonstrieren", so Engel weiter.

Um Kommunikationswege zu vereinfachen, sollen alle wesentlichen Ansprechpartner innerhalb der Verwaltung auf Listen zusammengestellt werden. Zudem sagte OB Reiners zu, gerne Modelle anderer Kommunen in den Blick zu nehmen, wo es eine Art "Kümmerer" als Schnittstelle zwischen Einzelhandel und Verwaltung gibt: "Generell ist es sicherlich aber schon einmal gut, dass wir so hier heute zusammen sitzen, und ich nehme das ehrenamtliche Engagement, das alle in ihrem jeweiligen Gewerbekreis oder Citymanagement einbringen, durchaus nicht als selbstverständlich hin." Abschließend regte Reiners an, sich in dieser Runde 2017 wieder zu treffen, um Fortschritte, Entwicklungen und Kritik sowie Anregungen wieder zu besprechen.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gibt es bald "Kümmerer" für den Einzelhandel?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.