| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbach erhält 2017 mehr Geld vom Land

Mönchengladbach. Nach der gestern von der Landesregierung veröffentlichten neuen Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz steht den Städten, Gemeinden und Kreisen des Landes 2017 die Rekordsumme in Höhe von 10,64 Milliarden Euro zur Verfügung, mehr als 260 Millionen mehr als im vergangenen Jahr. Die Verabschiedung des Gesetzes im Landtag ist für Dezember geplant. Hierzu erklären die SPD-Abgeordneten Hans-Willi Körfges und Angela Tillmann: "Mönchengladbach erhält im Jahr 2017 voraussichtlich Zuweisungen in Höhe von insgesamt 241.

546.443 Euro. Das sind 17.142.305 Euro, also 7,6 Prozent, mehr als im Vorjahr. An Schlüsselzuweisungen ist im Jahr 2017 ein Betrag in Höhe von 221.630.151 Euro vorgesehen." Die Steuerkraft beziehungsweise Umlagekraft der Stadt stieg um 1.200.855 Euro (0,5 Prozent ) auf 255.670.875 Euro.

(tler)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbach erhält 2017 mehr Geld vom Land


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.