| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbach ist für drei Tage europäische Schützen-Hauptstadt

Mönchengladbach: Gladbach ist für drei Tage europäische Schützen-Hauptstadt
Bezirksbundesmeister Horst Thoren empfängt das Präsidium im Korschenbroicher Hannen-Haus. FOTO: HT
Mönchengladbach. Vom 17. bis 19. August kommen 250 Europa-Schützen in die Stadt - für diese drei Tage ist Mönchengladbach dann europäische Schützenhauptstadt. Dort tagt das europäische Schützenparlament. Aber auch Korschenbroich hat europäische Gäste. Das Präsidium der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) trifft sich auf Einladung von Bezirksbundesmeister Horst Thoren im Hannen-Haus. Bürgermeister Marc Venten empfängt die Schützen-Regierung um Präsident Charles-Louis Prinz de Merode im Kulturbahnhof.

Höhepunkt der Europa-Schützen-Tage aber ist die Investiturfeier der Ritterschaft vom heiligen Sebastianus in Europa mit dem Berliner Erzbischof Heiner Koch im Gladbacher Münster. Den Ritterschlag für 19 christlich überzeugte europäische Brauchtumsfreunde vollzieht am Freitag, 18. August, 17 Uhr, der Prior der Ritterschaft, Charles-Louis Prinz de Merode, am Altar der Münster-Basilika. Die öffentliche Investiturfeier, musikalisch gestaltet vom Münsterkantor Klaus Paulsen und dem erweiterten Münsterchor, bezieht sich in ihrem Leitgedanken ("Maria im Sternenkranz - Patronin der europäischen Schützen") auf die zwölf Sterne der Europa-Flagge und das in der Festwoche anstehende Patrozinium der Gladbacher Hauptpfarre Mariä Himmelfahrt. Nach dem Pontifikalamt formiert sich um 18.30 Uhr auf dem Münsterplatz ein Festzug, der gegen 19.30 Uhr mit dem Großen Zapfenstreich und dem Hissen der Europafahne am Rathaus Abtei endet.

Der gastgebende Bruderrat um Schützenchef Horst Thoren, der selbst als Vizepräsident dem Führungskreis der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen angehört, hat den Gästen aus zwölf Nationen eine Begegnung mit den "drei großen B" versprochen, die Gladbachs Zusammenhalt ausmachten: Brauchtum, Borussia und Bier. Thoren ist wie Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners davon überzeugt, dass die "niederrheinische Prositkultur dazu beitragen kann, die europäische Freundschaft zu stärken". Reiners wie Thoren wollen in europakritischen Zeiten dazu beitragen, dass Grenzen fallen und Miteinander gepflegt wird. Dazu dient auch der europäische Schützenabend, zu dem Bruderrat und Stadt in den Rathausinnenhof einladen. Einziger Programmpunkt neben zünftigem Essen und entsprechender Musik: miteinander reden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbach ist für drei Tage europäische Schützen-Hauptstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.