| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbach steht Pate für neues bundesweites Projekt von Ebay

Mönchengladbach. Mehr als 6,7 Millionen Euro Umsatz, Lieferung in 84 Länder, 2250 verkaufte Artikel pro Jahr und ein zusätzlicher durchschnittlicher Jahresumsatz von 90.000 Euro pro Händler: Das ist der - beeindruckende - Stand nach 18 Monaten Laufzeit von "Mönchengladbach bei Ebay". Aus dem Pilot-Projekt, für das die Vitusstadt Pate stand und das stationären Händlern den Weg in den Onlinehandel ebnen sollte, ist längst ein fest installiertes geworden, mit Diepholz feierte Ebay daraufhin auch mit einer Kleinstadt vergleichbare Erfolge. Von Jan Schnettler

Gestern nun hat der Online-Marktplatz seine "City-Initiative lokal und digital" vorgestellt - und "Mönchengladbach bei Ebay" damit quasi bundesweit aufgestellt. Es sei nicht zuletzt der Erfolg des Pilot-Projekts gewesen, "der uns an diesen Punkt gebracht hat", sagte Stefan Plattner, Senior Manager Shipping & Local bei Ebay. "Mit der Initiative möchten wir dabei helfen, mehr lokale Händler für die Ansprüche des modernen Kunden fit zu machen, um so ihre Zukunftsfähigkeit und gleichzeitig auch die der Innenstädte als belebte Einkaufszonen zu sichern", sagte Denis Burger, Senior Director Seller Growth bei Ebay. Ziel sei es, noch 2016 weitere fünf Städte zu gewinnen und langfristig quer durch die Republik ein "engmaschiges Netz" zu knüpfen. Dafür werden Kommunen unter anderem "City-Pakete" angeboten, die für die ersten 30 Händler kostenlose Ebay-Basisshops beinhalten. Auch Coaching-Videos werden offeriert. Dafür stehen unter anderem Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, und Gerrit Heinemann, Handelsexperte der Hochschule Niederrhein, als Experten zur Verfügung, ebenso Rolf Krichel vom Kunsthaus Krichel und Alexander Holz von der Linden-Apotheke in Wickrath.

Holz nahm auch an der Ebay-Pressekonferenz teil und berichtete von seinen Erfahrungen. "Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen", sagte der Apotheker. Er sei mit etwas unter 70 Artikeln gestartet, mittlerweile biete er mehr als 400 über das Internet an. "Der Onlinehandel ist zu einer festen Säule meines Geschäfts geworden. Es war anfangs schwierig, aber es gab auch viel Hilfe von Ebay." Zukünftigen Teilnehmern gab er folgende Tipps mit auf den Weg: "Beschreiben Sie Ihre Waren genau, verschlagworten Sie sie gut. Machen Sie vernünftige Fotos. Scheuen Sie sich nicht, die telefonische Beratung in Anspruch zu nehmen. Und starten Sie nicht mit zu wenigen Artikeln."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbach steht Pate für neues bundesweites Projekt von Ebay


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.