| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbacher Handyräuber sitzt im Gefängnis

Mönchengladbach. Ein 28-jähriger Mönchengladbacher ist am Freitag in Nettetal festgenommen worden. Der Mann hatte im November versucht, einer jungen Frau an der Hauptstraße, in Höhe der Wilhelm-Strater-Straße, das Handy zu entreißen. Tatkräftige Zeugen waren sofort zur Stelle und wollten den Räuber festhalten.

Doch dem 28-Jährigen gelang die Flucht. Nachdem die Polizei mit einem Fahndungsfoto von ihm an die Öffentlichkeit ging, verlegte der Mönchengladbacher offenbar seinen Handlungsraum in den Kreis Viersen.

Der Mann steht im Verdacht, diverse Straftaten begangen zu haben. So soll er unter anderem einer 87-jährigen Dülkenerin die Handtasche entrissen haben. Der Mönchengladbacher, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, macht keine Angaben zu den Taten. Da gegen ihn bereits ein Haftbefehl bestand, wurde er ins Gefängnis gebracht. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an, wie die Polizei im Kreis Viersen gestern mitteilte.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbacher Handyräuber sitzt im Gefängnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.