| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbacher ist der beste Jungbauer in Deutschland

Mönchengladbach. Landwirt-Azubi Erik Kamerichs siegt bei Wettbewerb.

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,05 Punkten hat sich der Mönchengladbacher Auszubildende Erik Kamerichs im Finale des Berufswettbewerbes der Deutschen Landjugend den ersten Platz gesichert. Der Landwirt gewann den Titel vor dem Steinfurter Jan Große-Kleimann und dem Schleswig-Holsteiner Sören Schütt. 22 Auszubildende traten in dieser Gruppe an. Im Finale des Berufswettbewerbs mussten sie ein Getreidefeld unter anderem auf Schädlinge und Krankheiten kontrollieren, sich im Geschicklichkeitsfahren und beim "Greening" beweisen.

Vier Tage lang kämpften 115 Auszubildende und Fachschüler im Alter bis zu 25 Jahren in Rendsburg (Schleswig-Holstein) um die Siegerplätze. Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilt, stand der Wettbewerb unter dem Motto "Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind!". Geprüft wurde in Theorie und Praxis. Das Allgemeinwissen wurde fachübergreifend getestet. Auch die bundesweit besten angehenden Winzer, Hauswirtschafter, Land-, Forst- und Tierwirte konnten sich messen. Der Mönchengladbacher Erik Kamerichs hatte sich beim Landesentscheid vor wenigen Wochen im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen als Sieger in seiner Leistungsgruppe behauptet. Insgesamt nahmen bundesweit etwa 10 000 Lehrlinge und Fachschüler an diesem alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb teil.

(sb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbacher ist der beste Jungbauer in Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.