| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbacher Stadtrundfahrt ganz neu

Mönchengladbach: Gladbacher Stadtrundfahrt ganz neu
Die neue Stadtrundfahrt 2016 wurde von Birgitta Mehlich, Hans Peter Steffens, Gabi Stratner, Franz Josef Wirtz, Britta Heß, Jürgen Spindeldreher, Udo Jansen und Sabine Wehnen (von links) getestet. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Ab sofort bietet die MGMG ihre neu konzipierte Stadtrundfahrt an. Vom Stadtführer-Team wurde die Route auf Herz und Nieren geprüft. Von Milena Remus

Rein in den Bus und ein Stück Stadtgeschichte nacherleben: Mönchengladbach ganz neu entdecken kann man dieses Jahr vor allem mit den von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach angebotenen Stadtrundfahrten. Diese versprechen, den Mitfahrenden einige der verborgensten Winkel unserer Stadt näherzubringen.

"Vertreter der MGMG treffen sich Jahr für Jahr mehrmals mit den Stadtführern und Stadtführerinnen, um gemeinsam neue und veränderte Touren durch Gladbach zu konzipieren und anbieten zu können", erklärt Udo Jansen von der Marketing Gesellschaft, "häufig werden die Rundfahrten aber auch individuell ausgearbeitet und an die speziellsten Buchungswünsche angepasst." Vom beliebten Mönchs-Spaziergang, über die historische Schlösser-Tour bis hin zum kulinarischen Besuch in Gladbachs besten Restaurants werden im laufenden Jahr rund 25 Stadttouren von einem 13-köpfigen Team von Stadtführern angeboten. Vor allem die Mönchs-Tour habe gerne "Wiederholungstäter" unter den Teilnehmenden, da der Innenstadtkern Mönchengladbachs viele mit seinem historischen Flair und den kuriosen Stadtgeschichten fasziniere, so Jansen.

Als eine Art Generalprobe ging es für das Stadtführer-Team jetzt daran, die neu gestaltete Stadtrundfahrt ein letztes Mal auszutesten, bevor sie öffentlich an den Start gehe: Die etwa 150-minütige Tour im Reisebus begann, wie die meisten Führungstermine, am Parkplatz Geroweiher. Sie führte dann zu diversen Stationen - Alter Markt, Kirche in Hermges, über die Bruckner Allee, am Rheydter Rathaus vorbei bis hin zu den Schlössern Wickrath und Rheydt. "Auf vermehrte Anfrage haben wir uns in der diesjährigen Stadttour auch auf das Gewerbegebiet Odenkirchen-Güdderath oder das Gestüt Zoppenbroich eingestellt", sagt Udo Jansen, "Diese Stationen stehen das erste Mal so auf dem Fahrplan."

Zum Erkunden der angefahrenen Ziele per pedes wurden gelegentlich kleine Pausen eingelegt, in denen die freiberuflichen Stadtführer Franz Josef Wirtz und Hans-Peter Steffens noch intensiver über die Gründungsgeschichte der Stadt sowie der historischen Bauwerke erzählten. Dank der Mischung aus informativen Passagen und auflockernden Anekdoten, konnten die langjährigen Stadtführer die Schicksale, Errungenschaften und Verluste des historischen Gladbachs auf unterhaltsame Art näher bringen. "Unsere Stadttouren sind lange nicht nur für Touristen und Besucher von außerhalb Mönchengladbachs ausgelegt", sagt Jürgens, "die meisten positiven Rückmeldungen kommen tatsächlich von überraschten Gladbachern, die meinen, ihre Heimat von einer ganz neuen Seite kennengelernt zu haben."

Und wenn sich Einheimische oder Stadtfremde nun fragen sollten, wo sich etwa die alte Stadtbefestigung, der Dicke Turm, das königliche Bezirkskommando, das Blauhaus oder aber die Logistikzentren von Zalando, Primark und Coca Cola in unserer Stadt verstecken, bietet die neue Busrundfahrt und das selbst ernannte "Stadtführerteam aus Leidenschaft" mobile Antworten für jedermann.

Weitere Informationen und Buchung unter www.stadttouren-mg.de oder im First-Reisebüro an der Bismarckstraße 23-27.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbacher Stadtrundfahrt ganz neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.