| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Großes Bigband-Festival am Samstag in Rheydt

Mönchengladbach. Vier Bigbands, drei Stationen, zwei Pläne - und in der Summe ein großes Festival für alle, die Lust haben mitzuswingen. Am Samstag, 30. April, startet das große Bigband-Festival quer durch die Rheydter Innenstadt. 70 Musiker sorgen von 11 bis 15 Uhr für gewaltige Sounds. Mit dabei sind die Very-Hot-Stuff-Bigband der Volkshochschule, die Music Today's Bigband, die "Dicke-Lippe"-Bigband der Musikschule und das Curuba Jazzorchester. Abwechselnd spielen die vier Bands auf dem Markt, dem Harmonieplatz und dem Vorplatz der Stadtsparkasse. So kann jede Band eine Stunde pausieren und zeitgleich dem Sound der anderen lauschen. Von Laura Laermann

Drei Bigbands so nah bei einander, überschneidet sich der Schall der Musik nicht? "Das wäre nicht schlimm. Viel wichtiger ist, dass wir die ganze Innenstadt Rheydt zum Klingen bringen", sagt Frank Füser, Leiter des Fachbereichs Weiterbildung und Musik. Er hatte die Vision für das Bigband-Festival, für das er sich eine ganz offene und ungezwungene Atmosphäre wünscht.

Beim Rheydter City-Management kam die Idee sehr gut an, so dass sich dieses dazu bereiterklärt hat, bei logistischen Aspekten wie Strom und Elektronik sowie der Versorgung der Musiker Unterstützung zu leisten. "Rheydt wird gerade durch seine kulturellen Events immer attraktiver, das Bigband-Festival passt da perfekt rein", erklärt Christoph Hartleb, Vorsitzender des Rheydter City-Managements. Auch Harald Wiedera von der Stadtsparkasse freut sich als "Rheydter Jung", das Festival zu unterstützen. Sein Ziel: "Die Stadt mit Leben füllen."

Dabei wird neben den drei anderen Bands auch die Music Today's Bigband helfen. "Wir werden dicken Sound machen", kündigt Klaus Hoesen an, der Leiter der Band. Die 16 Musiker haben sowohl Bigband-typische Arrangements als auch soulige Titel im Gepäck. Auch Christian Malescov, Leiter der Musikschule, schürt die Erwartungen: "Die ,Dicke-Lippe'-Bigband ist so stark wie noch nie. Aus der jüngeren Generation kommen immer mehr Talente in die Band."

Das Curuba Jazzorchester aus Brühl kann Malescov ebenfalls voll und ganz empfehlen. "Der Sound dieser Band ist völlig verrückt und abgedreht, aber absolut hörenswert." Für die Curuba-Musiker ist das Bigband-Festival in Rheydt eine "Live-Probe" für ihre diesjährige Konzertreise durch Südafrika. Neben vielen Erfolgen wie dem Sieg beim WDR-Jazzpreis 2015 im Bereich Nachwuchs errang das Jazzorchester dieses Jahr schon zum vierten Mal in Folge den ersten Preis beim NRW-Landeswettbewerb "Jugend jazzt". "Diese Band sprengt einfach alle Strukturen einer Bigband", sagt Malescov begeistert.

Bei einer so starken musikalischen Aufstellung kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen, oder? "Sonniges Wetter lässt sich leider nicht buchen, aber notfalls haben wir einen Plan B", sagt Frank Füser. Mehrere Pavillons sollen bei Regen als Schutz für elektronische Geräte dienen. Außerdem werde es einen großen Pavillon geben, in dem zumindest eine Bigband spielen kann. Demnach bekommen die Besucher Rheydts am Samstag definitiv starken Bigband-Sound geboten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Großes Bigband-Festival am Samstag in Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.