| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Großmeister Xu Li lehrt Gelassenheit beim Tai-Chi

Mönchengladbach. Der erste öffentliche Informations- und Mitmachtag in der Kaiser-Friedrich-Halle für Tai-Chi und Qigong Tag war ein großer Erfolg. Mehr als 350 Interessierte nahmen an dem Kennenlernangebot teil, das mit einer Vorführung des chinesischen Großmeisters Xu Li seinen Höhepunkt fand. Von Philipp Hütter

Angeboten wurde dieser Tag von der Asahi-Kampfkunstschule unter der Leitung von Rolf Welters. "Wer regelmäßig Tai-Chi praktiziert, erlangt mehr Ruhe, Zuversicht und Gelassenheit im Alltag, stärkt das Immunsystem, fördert Balance und Gleichgewicht, verbessert Herz und Lungenfunktionen, gewinnt Kraft, Gelenkigkeit", sagt Welters.

Sieben qualifizierte Trainer, die ihre in Europa gesammelten Erfahrungen fast alle auf Reisen in die Klöster der berühmten Shaolin-Mönche vertieft haben, vermittelten die Kunst in der Asahi-Schule.

Geboten wurde in der Kaiser-Friedrich-Halle ein kostenloses und unverbindliches Schnuppern in die Abläufe von Tai-Chi und Qigong in Form von zwei eineinhalbstündigen Kursen. Unterstützt wurden die örtlichen Trainer dabei von dem fünfmaligen Tai-Chi-Weltmeister und ehemaligen Shaolin-Trainer Xu Li, der heute in ganz Europa die traditionellen chinesischen Kampfkünste vertritt.

Zum Kennenlernen und Ausprobieren bietet das Asahi-Sport-Center zwei Einführungskurs an. Am heutigen Donnerstag werden neben einfachen Lockerungs- und Entspannungsübungen die ersten Bewegungen aus dem Ablauf einer "Tai-Chi-Form" trainiert. Die Einheiten am Donnerstag beginnen um 20 Uhr. Am Dienstag, 12. April, können Teilnehmer an einem Qigong-Kursus teilnehmen. Voranmeldung erforderlich entweder telefonisch unter 02166 920575 oder per email an info@asahi.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Großmeister Xu Li lehrt Gelassenheit beim Tai-Chi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.