| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Grundschul-Tour bietet Kindern mehr als "nur" Sport

Mönchengladbach. Mit 74 Stundenkilometern schießt Moritz den Ball ins Tor. Stolz zeigt der Viertklässler seine Urkunde zu seinem Power-Schuss. "Damit bin ich Zweitbester in meiner Klasse". Alle Teilnehmer der GGS Hardt messen ihre Torschussgeschwindigkeit am Speedometer, zuvor haben sie bereits ein 60-minütiges Training mit den Ex-Kickern Marcel Witeczek und Michael Klinkert absolviert. Die Grundschul-Tour der AOK und Borussia Mönchengladbach ermöglicht dieses Bewegungsangebot für 25 Grundschulen aus der Umgebung. "Es gibt viele übergewichtige Kinder, denen regelmäßige Bewegung fehlt", sagt Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK. "Dagegen möchten wir etwas tun und haben daher aktiv die Grundschulen zu unserer Tour eingeladen." Von Laura Laermann

Und so sieht eine Trainingseinheit mit den Ex-Profis aus: Autogrammstunde, Aufwärmen, Koordinationsübungen, Fußballspiel und ein Schuss auf's Speedometer. Doch wer ein reines Fußballtraining erwartet, liegt falsch. Es werden viele Fähigkeiten geübt, die auch für andere Sportarten und für die allgemeine Motorik sinnvoll sind. Neben Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft werden auch Konzentration und Koordination gefördert. Laut Witeczek haben im letztgenannten Bereich einige Schüler Probleme: "Die meisten Kinder spielen kaum noch draußen, sondern eher am Computer. Dabei werden die motorischen Fähigkeiten vernachlässigt." Wichtig sei es, ein abwechslungsreiches Programm zu gestalten, welches den Kindern Spaß macht und sie motiviert.

Besonders spannend ist die Übung "Kopf oder Fuß". Wenn der Trainer "Kopf" sagt, soll der Ball gefangen werden. Fällt das Kommando "Hand", ist ein Kopfball verlangt. Hier ist also Umdenken gefragt. Wem dies nicht gelingt, muss eine Runde laufen. Aus dieser und anderen Übungen besteht das Training, welches Witeczek und Klinkert gemeinsam entwickelt haben. Beide arbeiten zusammen für die AOK als Trainer in Schulen, Vereinen, bei Turnieren und Lehrerfortbildungen. Stephan Schippers, Geschäftsführer von Borussia Mönchengladbach, freut es, dass die ehemaligen Borussen so gut bei den Kindern ankommen. "Die Kinder sind mit Begeisterung bei der Grundschul-Tour dabei. Bewegung ist eben nicht nur gesund, sondern macht auch Spaß." Zum Komplettpaket gehöre allerdings auch die richtige Ernährung. Und so gibt es dann nach dem Training eine gesunde Stärkung in Form von Obst- und Gemüsespießen.

Auch die Autorin ließ sich am Ende von den Schülern der GGS Hardt zum Torschuss herausfordern. Kurzer Anlauf, Schwung und Schuss: 54 Stundenkilometer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Grundschul-Tour bietet Kindern mehr als "nur" Sport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.