| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gymnasium Odenkirchen: 4100 Euro für Lebenshilfe erwandert

Mönchengladbach. Alltäglich ist eine Spende in dieser Höhe für Gundula von Nell, Geschäftsführerin des Vereins Lebenshilfe, und den Vorstandsvorsitzenden Robert Jansen nicht. 4100 Euro - so viel Geld bekam das Gymnasium Odenkirchen bei seiner Wohltätigkeitswanderung im September letzten Jahres zusammen. Von Gözde Macit

Das Geld fließt nun in den Umbau der Räumlichkeiten des Vereins, aber auch für die vier Patienten, die höhere und spezielle Assistenzleistungen benötigen. Denn: "Die vier Klienten benötigen dringend barrierefreie Räume, eine Vergrößerung des Badezimmers und eine Dachgaube, die für viel Tageslicht im Zimmer sorgt", sagte von Nell gestern bei der Spendenübergabe. Der Verein finanziert sich größtenteils aus Spenden, und ein großer Umbau verschlingt immense Summen.

Bei feierlicher Laune übergaben die Lehrer und Schülervertreter des Gymnasiums Odenkirchen den Erlös ihrer Wanderung. "Wir wissen, wohin das Geld kommt, deswegen wandern wir gerne für einen guten Zweck", sagte Schülerin Rebecca (16). Mitschülerin Marie ist zwar erst zehn Jahre alt, aber ist stolze 25 Kilometer gewandert. "Zwölf Euro habe ich mir erwandert, und mir hat es großen Spaß gemacht, da ich durch die Wanderung das Braunkohlegebiet entdecken durfte, das ich noch nie zuvor gesehen habe", berichtete sie.

Man war sich einig: Sowohl die Schüler als auch der Verein konnten am gestrigen Vormittag die Bedeutung des Begriffs "Verantwortung" - sich selbst und anderen gegenüber - sehen und erkennen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gymnasium Odenkirchen: 4100 Euro für Lebenshilfe erwandert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.