| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Halle durch Brand komplett zerstört

Mönchengladbach. Einen Tag nach dem Brand in einer Lagerhalle in Wickrath, der die Feuerwehr 24 Stunden beschäftigte, war von dem Gebäude kaum noch etwas übrig. "Es sieht aus, als hätte da eine Bombe eingeschlagen", sagte ein Augenzeuge. Ein beißender Geruch lag gestern noch immer in der Luft. Vereinzelt ließ sich noch ein völlig verkohltes Fahrzeug in dem Geröll und Schutt erkennen.

Noch lange war die Feuerwehr damit beschäftigt, letzte Glutnester zu löschen. Nach ersten Erkenntnissen war am Mittwoch aus bislang ungeklärter Ursache ein Auto in der Lagerhalle in Brand geraten. Das Feuer war anschließend auf das Dach der Halle übergegangen. Kurze Zeit später stand das gesamte Gebäude in Flammen. Wegen der starken Rauchentwicklung riet die Feuerwehr Anwohnern, Fenster und Türen zu schließen. Es war nicht auszuschließen, dass der Rauch giftig sein könnte. In der Innenstadt wurden Straßen gesperrt, damit die Einsatzkräfte freien Zugang zum Gelände hatten. Am späten Abend "entspannte sich die Lage", wie ein Feuerwehr-Sprecher sagte. Gestern früh wurden die umliegenden Straßen wieder freigegeben. Lediglich ein Fußgängerweg in der Nähe des Brandortes war noch gesperrt. Laut Feuerwehr wurden bei dem Brand vier Personen leicht verletzt, sie mussten jedoch nicht ins Krankenhaus. Gestern Nachmittag sollte ein Brandsachverständiger mit der Begehung des Brandortes beginnen.

(skr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Halle durch Brand komplett zerstört


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.