| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Hastenraths Will hat Liebeskummer

Mönchengladbach: Hastenraths Will hat Liebeskummer
Szene aus dem neuen Programm: Durch die sich möglicherweise anbahnende Ehekrise wird der bodenständige Landwirt Hastenraths Will minimal aus der Spur geworfen. FOTO: Wilfried Venedey
Mönchengladbach. Der Mann, der normalerweise durch nichts zu erschüttern ist, gerät ins Grübeln: Was ist, wenn seine Frau ihn tatsächlich verlässt? Christian Macharski kommt als Hastenraths Will nach Gladbach. Er verrät: Am Ende ist Will wieder obenauf. Von Inge Schnettler

Damit hätte der charismatische Landwirt nie im Leben gerechnet: Nach 30 Jahren Ehe gerät sein familiäres Gefüge ins Wanken. Ein anderer Mann beflirtet seine Frau. "Der ist auch Landwirt, wesentlich erfolgreicher und deshalb reicher als Will und deutlich weltoffener", sagt Christian Macharski. Er weiß genau, wovon er spricht. Denn Christian Macharski ist Hastenraths Will. Und als dieser kommt er am Freitag, 23. Oktober, mit seinem brandneuen Programm "Herzlich willkommen" in die Kaiser-Friedrich-Halle. Die hat er im vergangenen Jahr mit seinem ersten Comedy-Solo "Das Buffet ist eröffnet" zum Brodeln gebracht. Das will er in diesem Jahr gern wiederholen.

Wer ebenso komische wie subtile Unterhaltung schätzt, sollte sich diesen Termin unbedingt merken. Denn Hastenraths Will verspricht wieder einmal super Unterhaltung der Extraklasse. Aber auch eingefleischte Fans oder diejenigen, die ihn noch aus alten Rurtal-Trio-Zeiten kennen, werden im neuen Programm ganz neue Seiten an ihrem Will entdecken.

"Der Will bleibt sich im Grunde genommen treu", sagt Christian Macharski. "Er ist auch in diesem Programm absolut von sich überzeugt - er ist Staatsmann und Politiker mit dem unbedingten Drang, sich mitzuteilen." Hastenraths Will ist der Typ, der jedem mitteilen muss, wie er persönlich die Welt sieht. Gewohnt großzügig schaut er über den eigenen Tellerrand hinaus und palavert frisch von der Leber weg von Gott und der Welt. Allerdings: Durch die sich möglicherweise anbahnende Ehekrise wird der bodenständige Landwirt minimal aus der Spur geworfen. Will ist plötzlich in der unerwarteten Situation, sich Gedanken über die Liebe machen zu müssen. Und obwohl dies nicht unbedingt zu seinen Kernkompetenzen zählt, gelangt der in die Jahre gekommene Haudegen zu erstaunlichen Erkenntnissen. Allerdings beschäftigen ihn auch ausgesprochen bedrückende Fragen: Was ist, wenn sie mich wirklich verlässt? Was ist, wenn ich im Alter Pflege brauche? Muss ich dann ins Altenheim? "Wegen dieser existenziellen Fragen, die Will umtreiben, ist das Programm nicht nur lustig - es gibt den Zuschauern auch Stoff zum Nachdenken." Aber - das verrät Christian Macharski: "Wie es sich gehört, ist Hastenraths Will am Ende wieder obenauf."

Macharski hat übrigens in Mönchengladbach den echten Hastenraths Will kennengelernt. "Eines Tages rief mich Herr Hastenrath an und erzählte mir von der Namensgleichheit", erzählt Macharski. Die beiden lernten sich kennen, und seitdem tritt der Kabarettist mehrfach im Jahr in Willi Hastenraths Landgasthaus Flachshof in Merreter auf. "Dazu kocht der Willi Hastenrath immer ein köstliches Drei-Gang-Menü, und Hastenraths Will sorgt für Unterhaltung."

Der Vorverkauf für die Veranstaltung am 23. Oktober, 20 Uhr, in der Kaiser-Friedrich-Halle läuft bereits auf Hochtouren. Tickets zu je 20 Euro (freie Platzwahl) sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, auch telefonisch unter der Nummer 02431 1718 sowie online auf der Seite www.hastenrathswill.de. Dort gibt es weitere Informationen zum Künstler und seinem Programm.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Hastenraths Will hat Liebeskummer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.