| 10.58 Uhr

Nettetal
Heimspiel für Gian-Luca

Nettetal. 50 Freiwillige wollen am Samstag vor dem Stadion in Mönchengladbach für den hirngeschädigten Gian-Luca aus Viersen sammeln. Die Pfadfinder der DPSG Breyell und die C-Jugend von Blau-Weiß Concordia helfen mit. Von Leslie Brook

Für den Borussen-Fan Marc Gebhardt und seinen Sohn Gian-Luca erfüllt sich ein kleiner Traum: Am Samstag wird die Familie zusammen mit vielen Freunden und freiwilligen Helfern vor dem Gladbacher Stadion Geld für den kleinen Jungen sammeln. "Wir wollen einen Stand aufbauen und mit Sammelbüchsen herumgehen", berichtet der Familienvater. "Wenn jeder nur ein paar Cent spendet, bekommen wir schon eine Menge zusammen." Das Geld ist für den zweieinhalbjährigen Gian-Luca bestimmt, bei dem die Ärzte Ende vergangenen Jahres eine irreparable Hirnfehlbildung diagnostizierten. Seine Eltern hoffen nun, über eine Delfintherapie in den USA Fortschritte erzielen zu können. Der kleine Viersener kann noch nicht sprechen und laufen.

Rund 40 000 Besucher

Beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg werden rund 40 000 bis 45 000 Besucher erwartet. Zusammen mit mindestens 50 Freiwilligen – 30 Erwachsenen und 20 Kindern – will sich Familie Gebhardt ab 12.30 Uhr vor dem Stadion in Position bringen und ihren Stand vor der Nordkurve aufbauen. Sie werden unterstützt von zehn bis 15 Pfadfindern der DPSG Breyell und der gleichen Anzahl von Fußballern der C-Jugend von Blau-Weiß Concordia Viersen. "Carolin und Christin von den Pfadfindern aus Breyell sind auf uns zukommen. Sie haben uns angesprochen, wie viele Helfer wir brachen können und spontan zugesagt", erzählt Gebhardt und freut sich über so viel Eigeninitiative der Kinder und Jugendlichen. Ähnlich war es bei den Fußballern. "Sie haben am Samstag spielfrei und waren sofort bereit, mitzumachen." Geplant sei, vor und nach dem Heimspiel rund um das Stadion die Fußballfans um eine kleine Spende zu bitten.

Gian-Luca wird seinen Eltern und seine Schwester Angelina (17) am Stand vor der Nordkurve für ein bis zwei Stunden besuchen. Seine Schwester hat ebenfalls einige Freunde motiviert, bei der Aktion mitzuhelfen. Kräftig unterstützt wird die Familie auch von den Initiatoren und Lesern der Fanseite "fohlen-hautnah.de" um den Nettetaler Marc Schöne. Das Online-Magazin begleitet die Aktion auf ihrer Internetseite, Mitarbeiter und Leser helfen beim Sammeln mit.

Momentan laufen noch "Verhandlungen" mit der Borussia Mönchengladbach, ob sie für die fleißigen kleinen Helfer der DPSG Breyell und die jungen Fußballer aus Viersen Freikarten für das Spie spendieren kannl. Um 15.30 Uhr ist Anstoß gegen den VfL Wolfsburg. Nach dem Spiel will die Gruppe erneut sammeln und mit Flyern auf die Spendenaktion aufmerksam machen – zum Schluss geht es mit allen zusammen ins Fanhaus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Heimspiel für Gian-Luca


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.