| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Hephalino hat nun auch offiziell auf

Mönchengladbach. Den Betrieb hat die Kindertagesstätte "Hephalino", wie sie nun offiziell heißt, bereits Anfang August aufgenommen. Jetzt feierten Kinder, Eltern und Erzieherinnen, Vertreter des Trägers von der Hephata Jugendhilfe sowie aus Politik und Verwaltung die Eröffnung der neuen Einrichtung. Kinder und Eltern waren begeistert: Sie sangen das neue Hephalino-Lied. Von Gözde Macit

Auf dem ehemaligen Grundschulgelände an der Kleinenbroicher Straße in Giesenkirchen steht nun, dank der Zusammenarbeit mit der Hephata Jugendhilfe und Kreisbau, das neue Domizil der "Hephalinos". Ein fröhlicher Anlass, zu dem auch der Vorstandsvorsitzende der Giesenkirchener Kreisbau, Hans Jürgen Meisen, erschienen war. Mit dem Kita-Neubau bekommt die Mönchengladbacher Kindergarten-Landschaft zusätzliche 50 Plätze. Aufgenommen werden auch Kinder mit hohem Förderbedarf.

"Unsere Einrichtung mit 14 Erzieherinnen bietet ebenso eine integrative U3-Betreuung an", sagte Einrichtungsleiterin Monika Hannen. Eltern wissen dies zu schätzen und nehmen die inklusiven Plätze mit umfangreichem Förderprogramm dankend an. "Kinder sind unsere Zukunft und müssen richtig gefördert werden. Daher weiß ich die Inklusion in der Kita zu schätzen", bestätigte Andrea Hoeveler, die Mutter des dreijährigen Jan.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Hephalino hat nun auch offiziell auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.