| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Herbst bringt Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt

Mönchengladbach. Die Zahl der Arbeitslosen ist im September um 3,4 Prozent gesunken, gerade Berufsanfänger finden derzeit gut Stellen.

Die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt ist wie für den September üblich spürbar gesunken. Insgesamt 13.634 Männer und Frauen waren in diesem Monat ohne Job, das waren 478 weniger als im August (minus 3,4 Prozent). Das teilte die Agentur für Arbeit gestern mit. Noch deutlicher wird der Rückgang im Vergleich zum September 2015: Die Zahl der Arbeitslosen verringerte sich im Jahresvergleich um 810 Gladbacher (minus 5,6 Prozent). Auch die Arbeitslosenquote verbesserte sich leicht. Derzeit liegt sie in Mönchengladbach bei 10,1 Prozent (minus 0,3 Prozentpunkte im Vergleich zum August). Im Vorjahresmonat hatte sie bei 10,8 Prozent gelegen.

"Der Herbst zeigt sich in diesem Jahr von seiner sonnigsten Seite. Das gilt sowohl fürs Wetter als auch für den Arbeitsmarkt", sagte Angela Schoofs, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, zu den Arbeitsmarktzahlen. "Diese längerfristige Entwicklung zeugt von einem stabilen Arbeitsmarkt. Vor allem die Jüngeren und auch die Langzeitarbeitslosen haben wieder eine Beschäftigung gefunden." Im gesamten Agenturbezirk, zu dem auch der Rhein-Kreis Neuss gehört, ging die Zahl der Arbeitslosen um 3,3 Prozent zurück. Im Vergleich zu September 2015 war es sogar ein Rückgang um 7,3 Prozent.

Das bedeutet einen stärkeren Rückgang der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk als im Landesdurchschnitt. "Das freut uns natürlich sehr", betonte Schoofs, "aber noch wichtiger ist, dass wir die Jugendarbeitslosigkeit weiter senken konnten." Viele Berufsanfänger haben eine neue Arbeitsstelle gefunden. In der Gruppe der Männer und Frauen bis 24 Jahren sind jetzt 1228 arbeitslos gemeldet, das sind 169 weniger (minus 12,1 Prozent) als im August und 173 weniger (minus 12,3 Prozent) als im September vergangenen Jahres. "Ein Schlüssel zum Erfolg ist die Qualifikation der jungen Menschen. Gut qualifizierte Fachkräfte finden immer schneller eine neue Stelle und sind weniger von Arbeitslosigkeit betroffen", sagte Schoofs.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen sank leicht um 1,3 Prozent auf 5760 Gladbacher, im Jahresvergleich waren es aber doch 64 Langzeitarbeitslose mehr (plus 1,1 Prozent).

(angr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Herbst bringt Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.