| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
"Hier widerfährt den Menschen besondere Wertschätzung"

Mönchengladbach: "Hier widerfährt den Menschen besondere Wertschätzung"
Für manchen Gäste war das Grillfest bei Café Pflaster wie "Geburtstag und Weihnachten zusammen". FOTO: Nije
Mönchengladbach. Die Schaffrath-Stiftung sponserte das Grillfest bei Café Pflaster. Von Nina Jedrychowski

Endlich Sommer - das bedeutet bei den meisten Menschen: Grillzeit. Doch nicht für alle Mönchengladbacher gehört ein Grillfest im Sommer zur Normalität. Deswegen organisiert das Café Pflaster der Diakonie aus Mönchengladbach seit seiner Eröffnung vor 16 Jahren jedes Jahr ein Grillfest und lädt alle Klienten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Wohnungslosenhilfe ein. "Bei vielen ist das Geld zum Ende des Monats knapp, und dann ist eine kostenlose und warme Mahlzeit etwas ganz Besonderes", sagt Brigitte Bloschak, Fachbereichsleiterin der Wohnungslosenhilfe.

Das besondere in diesem Jahr: Die Mitarbeiter begrillen ihre Klienten nicht selber, sondern werden erstmals vom Grillmeister der Schaffrath-Stiftung mithilfe eines großen Gasgrills begrillt. Auf der langen Liste der angebotenen Köstlichkeiten stehen Würstchen, Nackensteaks, Nudelsalat, Kartoffelsalat, Bauernsalat und Krautsalat. Da stellt sich der ein oder andere auch gerne ein zweites Mal an. Für Karien Krupp, Sekretärin von Renate Schaffrath, steht fest: "Für solche Events wurde die Schaffrath-Stiftung ins Leben gerufen."

Über solches Engagement aus Mönchengladbach freut sich Helmut Schiller. Er und seine Frau Ulrike sind zum ersten Mal beim Grillfest dabei. "Ich bin begeistert, dass auch die Geschäftsleute aus unserer Stadt an uns denken", sagt Helmut Schiller.

Unter den Gästen sind nicht nur "Neulinge", sondern auch solche wie Gabi Stach, die jedes Jahr beim Grillfest anwesend ist. "Hier trifft man Freunde wieder und es ist eine tolle Abwechslung zum Alltag", sagt Stach. Gerade diese Abwechslung ist für die Menschen mit Problemen besonders wichtig, findet Dörte Schall, Sozialdezernentin der Stadt Mönchengladbach: "In der entspannten Atmosphäre können alle zusammen feiern und nicht über Probleme, sondern über gutes Essen reden."

Auch den Mitarbeitern der Diakonie ist dieses Grillfest eine tolle Möglichkeit, mit ihren Klienten belanglos zu sprechen, ohne dass ein Schreibtisch dazwischen ist und die Situation angespannt wirkt. "Hier widerfährt den Menschen besondere Wertschätzung. Das ist wichtig", sagt Sozialpädagogin Sandra Kreis.

Für Brigitte Bloschak stand ein Gedanke im Vordergrund, als sie die Idee des Grillfestes hatte: "Die Menschen sollen sich hier wohl und als Gast fühlen." Dass dies gelungen ist, kann man in den glücklichen Gesichtern der Menschen, die teilweise extra aus Rheydt kamen, um gemeinsam zu feiern, ablesen. Der Rheydter Andreas Nidzsche ist schon zum vierten Mal beim Grillfest dabei und für ihn ist es wie "Geburtstag und Weihnachten zusammen". "Ich bin sehr dankbar, dass man an uns gedacht hat. Hier sieht man, dass die Mönchengladbacher füreinander da sind", sagt Nidzsche.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: "Hier widerfährt den Menschen besondere Wertschätzung"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.