| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Hindenburgstraße fällt zurück

Mönchengladbach. So richtig erklären kann das niemand. "Eigentlich deuten alle Indikatoren darauf hin, dass es in der Innenstadt deutlich voller ist als vor Eröffnung des Minto", sagt Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung. Dennoch hat der Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle bei seiner jährlichen Passanten-Frequenzzählung auf der Hindenburgstraße gegenüber dem Vorjahr einen markanten Rückgang festgestellt. Von Jan Schnettler

Demnach tummelten sich am Tag der Erhebung - Samstag, 16. April, zwischen 13 und 16 Uhr - im Durchschnitt 3565 Menschen pro Stunde auf der Shoppingmeile. Das bedeutet - unter den untersuchten 170 deutschen Einkaufsstraßen - einen durchschnittlichen Platz 82. Vor allem aber liegt die Zahl deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre (4360). Vom Vorjahreswert (5695) ganz zu schweigen. Damals hatte die Hindenburgstraße - und das sogar noch eine Woche vor der Eröffnung des Minto - besser abgeschnitten als die Königsallee in Düsseldorf. Diesmal fällt sie sogar hinter die Krefelder Hochstraße (4075) zurück.

Woran also könnte das liegen? An der Baustelle für den Sonnenhausplatz? Daran, dass die Mönchengladbacher ihre Shopping-Energie für den verkaufsoffenen Sonntag acht Tage später sparen wollten? An Borussia? Die hatte am Abend zuvor beim späteren Absteiger Hannover 96 eine peinliche 0:2-Pleite kassiert und löste wohl tatsächlich eher Lethargie aus. Am Wetter? Das war an jenem 16. April alles andere als berauschend, aber in Krefeld natürlich auch nicht besser. Am Ende bleibt wahrscheinlich - wenn die objektiven Zahlen dem subjektiven Empfinden entgegenstehen - nur die Erkenntnis: Die Erhebung arbeitet mit Stichproben, und dabei kann es eben Ausschläge mal in die eine und mal in die andere Richtung geben.

Die Kölner Schildergasse jedenfalls war mit 16.835 Passanten in der Stunde die meistbesuchte Einkaufsstraße, gefolgt von der Neuhauser Straße in München (14.720) und der Frankfurter Zeil (14.250). Markant: Alle Top-5-Städte liegen deutlich über ihren Zehn-Jahres-Schnitten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Hindenburgstraße fällt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.