| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Horst Imdahl wird der 49. Burggraf

Mönchengladbach: Horst Imdahl wird der 49. Burggraf
Helmuth Deden (l.) und Hermann-Josef Krahwinkel (r.) setzen Horst Imdahl den Hut auf. FOTO: Ilgner
Mönchengladbach. Den Burggrafenhut darf Horst Imdahl noch nicht tragen. Zur Erhebung in den Odenkirchener Adelsstand gewann der 49. Träger des noblen Titels aber einen Vorgeschmack auf sein kommendes Ehrenamt. So ließ er es denn bei der feierlichen Ernennung im Burgturm augenzwinkernd zu, dass der von Federn umsäumte Hut zumindest wie ein "Heiligenschein" über seinem Haupt schwebte. Als designierter Burggraf betonte Imdahl, die Ehre und Auszeichnung mit Respekt und Demut entgegenzunehmen. Am 13. Januar wird Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners ihn mit dem Zeremonialschwert feierlich zum 49. Burggrafen schlagen. Von Angela Wilms-Adrians

Helmut Deden, Präsident der historischen Karnevalsgesellschaft Ruet-Wiss Okerke, hatte - umgeben von acht veritablen Burggrafen - die Entscheidung des Vorstands verkündet. Er betonte, dass die Wahl einstimmig ausgefallen war. Deden erinnerte an die Kriterien für die Auswahl des Burggrafen. Der sollte sich um die Stadt Mönchengladbach und insbesondere um den Stadtteil Odenkirchen verdient gemacht, zur Förderung und Erhaltung des heimatlichen Brauchtums und der Gesellschaft Ruet-Wiss beigetragen haben.

Der Präsident bezeichnete Imdahl als "ne Rheer Jong", der im Schatten der "Juppekerk", später in Dohr aufwuchs und am Odenkirchener Gymnasium sein Abitur ablegte. Imdahl hat nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften bis heute leitende Positionen in Krankenhäusern wahrgenommen, zuletzt von 1999 bis 2008 als Geschäftsführer der Kliniken der Landeshauptstadt Düsseldorf und seit 2008 als Geschäftsführer der Städtischen Kliniken. Zu den ersten Gratulanten in der illustren Runde zählte der 48. Würdenträger Markus Hardenack.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Horst Imdahl wird der 49. Burggraf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.