| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Hundemassagen und Weihnachtssingen

Mönchengladbach: Hundemassagen und Weihnachtssingen
Von manchen VHS-Kursen profitieren nicht nur Herrchen und Frauchen, sondern auch die Vierbeiner im Haus: Der Kurs zum Thema "Hundemassage" ist neu im Angebot. FOTO: archimede
Mönchengladbach. Das neue VHS-Programm ist da: 760 Kurse gibt es im kommenden Semester, davon sind 112 neu. Sprachkurse sind besonders stark nachgefragt - im Angebot befinden sich aber auch ein Stuntman-Vortrag und ein Clown-Workshop. Von Christian Lingen

Die Zahlen der Volkshochschule (VHS) sprechen für sich. Über 20.000 Mönchengladbacher besuchen jedes Jahr die Kurse, die einen Querschnitt durch die Bildungslandschaft bieten und obendrein oft außergewöhnlich sind. Im neuen Semester stehen nun 760 Veranstaltungen, davon 112 neue, an. Geplant sind 19.400 Unterrichtsstunden. Von den stark nachgefragten Sprachkursen über gesundheitliche Aspekte und kulturelle Maßnahmen bis hin zu speziellen Angeboten für Jugendliche, Diskussionsforen und völlig neuen Angebote ist für jeden etwas dabei.

"Wir haben eine ernste Aufgabe und kümmern uns sowohl um Benachteiligte als auch um die breite Bevölkerung", sagt VHS-Leiter Thomas Erler. Die VHS zeigt, dass Bildung nicht trocken und langweilig ist, sondern Spaß macht. So gibt es in Kooperation mit der VHS Eschweiler einen Sprachkurs, in dem die Teilnehmer gleichzeitig Spanisch, Italienisch und Portugiesisch lernen. Neu im Angebot ist auch ein Kurs über Hundemassage. In Zusammenarbeit mit dem Madrigalchor und dem Jugendblasorchester wird es am 2. Dezember erstmals ein Weihnachtsliederseminar in der Citykirche geben. "Ein solches Seminar gab es schon einmal in Bochum in einem großen Saal. Er war zehnmal in Folge ausverkauft", erzählt Frank Füser, der den Kurs leiten wird. Ein Clown-Workshop soll die eigene Ausstrahlung verbessern.

Zu den Diskussionsforen gehören unter anderem die Bereiche Politik, Kultur und Umwelt. Im Bereich Psychologie wird es zum Beispiel einen Vortrag eines Stuntmans der Fernsehserie "Alarm für Cobra 11" und ein Referat über Stress an Weihnachten geben. Im Bereich Kultur geht es um die Biografien von Hans Jonas und Joseph Goebbels.

Zu den Trendkursen gehören Nähen, Ernährung und Computerkurse. Der Bereich "Fit für den Job" richtet sich an Jugendliche. "Es gibt viele Einzelkurse, die man aber auch als Komplettpaket buchen kann", erklärt Thomas Erler. Jeden Monat wird es virtuelle Rundgänge durch ein Museum geben. Zusammen mit dem Museum Abteiberg bietet die VHS Besprechungen von Kunstwerken an. Stark nachgefragt sind bereits die Kurse über die Stadtgeschichte. "Im vergangenen Semester waren sie völlig überbucht, deshalb wiederholen wir sie. Man lernt die Stadt von den Anfängen bis heute kennen", kündigt Frank Füser an. Das Heft mit allen Angeboten liegt in vielen Buchhandlungen und öffentlichen Einrichtungen aus und ist auch in der Volkshochschule, Lüpertzender Straße 85, zu bekommen.

Unter der Internetadresse www.vhs-mg.de können die Kurse gebucht werden. Telefonische Informationen gibt es unter den Rufnummeren 02161 256400 und 02161 258300. Erstmals können sich auch Vereine und Institutionen melden und das Angebot der VHS in die Stadtteile holen. Am Donnerstag, 1. September, findet von 17 bis 20 Uhr der Beratungstag statt. Dann stehen alle Bereichsleiter zur Verfügung, informieren über Kursinhalte und helfen, die richtige Veranstaltung zu finden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Hundemassagen und Weihnachtssingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.