| 00.00 Uhr

Mensch Gladbach
Ihr Dresscode für den 2. März 2081

Mönchengladbach. Eines der feinsten Bonmots von Oscar Wilde ist dies hier: Pferdeverstand ist das, was Pferde davon abhält, auf künftiges Verhalten der Menschen zu wetten. Darum traue ich mich nicht zu wetten, was eher fertig sein wird: der Restsee vor Wanlo oder das Polizeipräsidium. Dies und noch mehr Neues von Übermorgen hier. Jetzt. Live.

Ich weiß nicht, womit Sie den 2. März 2081 verbringen werden. Ich kann Ihnen aber sagen, was ich mache. Steht nämlich in meinem Kalender. Ich habe Geburtstag. Bernd Gothe, frisch wiedergewählter MKV-Präsident, wird mich heimsuchen; ist schließlich mein 111. Geburtstag. Deswegen werde ich mir auch einen kleinen Segeltörn über den Wanlo-See gönnen, der als Folge des Braunkohle-Tagebaus größer und schöner und vor allem bayernfreier ist als der Starnberger See. Von da aus kann ich auf dem Rückweg mit dem Elektro-Bötchen über den Gladbach bis nach Neuwerk tuckern und gucken, wie weit das Polizeipräsidium inzwischen so ist. Hm. Tut sich nix. Auf dem Rückweg passe ich auf, dass ich nicht durch die Altstadt schippere, da gibt's sonntags nämlich immer Randale. Soll aber besser werden. Arbeiten gerade alle gemeinsam an einem Sicherheitskonzept. Unter Moderation von Alt-Oberbürgermeister Felix Heinrichs.

Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Vielleicht, weil die Gegenwart einfach zu spannend ist. Nix Pupkaff. Gladbach glitzert! Gehen Sie mal an einem dieser Verdammt-spät-Sommertage ohne Sonnenbrille die Hindenburgstraße rauf. Da werden Sie so blind vom Glitzer-Asphalt, dass Sie glatt über die Esel stolpern. Wobei - es ist eh gänzlich unmöglich, an ihnen vorbeizukommen. Sie werden ja in Broschen gegossen, vom Brauchtum am Halsstrick geführt (was in Gladbach immer ein Meilenstein auf dem Weg zu wahrer Bedeutung ist) und in den sozialen Medien geteilt, als habe Franz Beckenbauer eine komplette WM nur für Gladbach gekauft. Vom ersten Spiel bis zum Finale nur Gladbach. Ich will keinen auf noch dümmere Gedanken bringen, als er sowieso schon hat: Aber wenn das 06er-Sommermärchen wirklich nur sechs Millionen Euro gekostet hat, bekäme man das glatt hin. Da WM ja so ähnlich aussieht wie Warmmiete, und damit ziemlich eindeutig zum Bereich Bauen gehört, wird sicher Gregor Bonin erster und zweiter Vorsitzender des OK. Soll ja schließlich was werden.

Bevor ich jetzt endgültig abschweife, muss ich Ihnen noch dringend erzählen, wie es mir dieser Tage bei einem mega-hippen Event für Start-up-Unternehmen in einer ultra-hippen Location in der Stadt ergangen ist, die ihren Dom seit Jahrhunderten nicht fertig gebaut bekommt. Da raunte nämlich eine, die weiß, wie mega-hip geht, einem meiner Begleiter, der in einem Anzug gekommen war, zu: "Das nächste Mal ziehen Sie besser was anderes an. Coole Schuhe sind wichtig. Sonst treffen Sie nicht die richtigen Leute und alles bleibt random."

Also so blöd wären Pferde nun wirklich nicht. Ständig neue Dresscodes und Spielregeln zu erfinden, bloß um andere nicht mitspielen zu lassen. Was den einen ihr Anzug, ihre Krawatte und ihre rahmengenähten Schuhe, ist den anderen ihr Hipster-Bart, ihre Fahrradtasche und die grellen Sneaker. Bloß um zu zeigen: Ich gehör dazu. Und Ihr nicht. Ätsch. Im Kindergarten ist das aus Unterscheidungszwecken zwischen Sonnenstrahlen- und Pokemon-Gruppe noch ganz hilfreich. Aber im Erwachsenenalter sollte man doch mal irgendwann drüber weg sein.

Zu meinem 111. Geburtstag darf jeder kommen, wie er will. Sie sind herzlich eingeladen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mensch Gladbach: Ihr Dresscode für den 2. März 2081


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.