| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Im Haus Zoar war die Macht mit den Fans

Mönchengladbach: Im Haus Zoar war die Macht mit den Fans
Darth Vader, der Bösewicht aus den ersten Star-Wars-Filmen, schaute bei der Saber Con vorbei. In seinem Kostüm konnten sich die Fans fotografieren lassen. FOTO: Nein
Mönchengladbach. "Das Erwachen der Macht", der siebte Teil der Star-Wars-Saga, sprengt gerade alle Kinokassen. Im Haus Zoar gab es passend zum Kinostart eine Fanmesse. Begehrt waren Autogramme der drei Stargäste. Von Christian Lingen

Es ist, als tauche man ein in eine andere Welt. Figuren in merkwürdigen Kostümen laufen umher, tragen lange, leuchtende Stäbe in der Hand, begrüßen sich mit der Formel: "Möge die Macht mit dir sein." Was so kurios anmutet, ist aber kein Karneval. Es ist die erste Saber Con, eine Messe für Fans der Star-Wars-Saga. Die Kostüme sind die der Helden der Filme und die langen Leuchtstäbe Laserschwerter.

Marc Thiele, Femi Tylor, Oral Karaarslan,Barrie Holland, Bill Hargreaves und Thomas Manglitz mit dem Druiden IG-88. FOTO: Isabella Raupold

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass der siebte Teil "Das Erwachen der Macht" wohl alle Kinorekorde sprengen wird. Der Hype um Luke Skywalker und Darth Vader ist ungebrochen. Die erste Fanmesse im Haus Zoar kam da genau zum richtigen Zeitpunkt. Rund 1000 Fans der Saga reisten aus ganz Deutschland an. Besonders gefragt waren Autogramme der drei Stargäste. Femi Taylor und Barrie Holland, zwei Schauspieler aus den Filmen, und Bill Hargraves, einer der Designer der galaktischen Roboter, reisten extra zur Messe an.

Eines seiner Werke, nämlich den Druiden IG-88, hatte Bill Hargraves mit ins Haus Zoar gebracht. Er erinnert sich noch an die Zeiten, als die Star-Wars-Filme noch nicht so computeranimiert waren wie heute. "Wir haben viele Dinge improvisiert. Auf der Leinwand wirkte es total echt", erzählte er. Die drei Stargäste gaben sich publikumsnah und beantworteten viele Fragen. Die Saber Con war ein Zusammenkommen der Fans, die wie eine Gemeinde hinter ihren Helden stehen. Stars Wars ist für sie beinahe eine Art von Religion. Und so kommt es, dass es schier endlos viele Fanartikel gibt. Ob Figuren aus Gummi oder Bausätze von Lego, Laserschwerter aus Hartplastik und T-Shirts: Die Palette ist riesig. Einige Produkte wurden bei der Messe angeboten.

Fotos: Szenenbilder aus "Star Wars VII – Das Erwachen der Macht" FOTO: Lucasfilm 2015

"Es ist schon toll, Leute zu treffen, die George Lucas kennen", sagte Thomas Manglitz begeistert. Der Betreiber der Filmfigurenausstellung ist ein riesiger Fan der Saga und organisierte die Saber Con mit. "Wir sind sehr zufrieden. Dass rund 1000 Leute gekommen sind, damit haben wir nicht gerechnet", war er zufrieden. Während es im Erdgeschoss des Haus Zoar vor allem Fanartikel zu kaufen gab, konnten die Besucher ein Stockwerk höher mitmachen. So lernten nicht nur die kleinen Fans in einem Workshop den Umgang mit dem Laserschwert. In einem anderen Raum fanden Lesungen zu verschiedenen Themen rund um die Stars-Wars-Saga statt und in einem dritten gab es selbst gebastelte Dioramen zu sehen.

Einige Besucher schlüpften selbst in eines der Kostüme und nahmen ein Erinnerungsfoto mit nach Hause. Höhepunkt der Saber Con waren die Filmvorführungen der neuen Episode. Mit einer großen Fanparty endete die erste Saber Con. Im kommenden Jahr, wenn der nächste Teil der Saga in die Kinos kommt, soll es eine Neuauflage der Fan-Convention geben.

Stars und Promis bei der Weltpremiere von "Star Wars" FOTO: afp, es
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Im Haus Zoar war die Macht mit den Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.