| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
In Gladbach gibt es jetzt ein preisgekröntes Badezimmer

Mönchengladbach. Die Gewinner kommen aus Mönchengladbach, und die, die das Siegerprojekt realisiert haben, auch: Angela und Peter Sakowski haben bei der Aktion "Profi-Bad NRW" des Fachverbands Sanitär Heizung Klima (SHK) NRW und der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft die Jury überzeugt. Und Holger Steup von der Ludwig Steup GmbH mit Sitz am Diebesweg zeichnete dafür verantwortlich; außerdem reichte er das Projekt zusammen mit seinen Kunden bei der Aktion ein.

Eine aktuelle Forsa-Umfrage der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft bestätigt, dass 17,7 Millionen "Erstbäder" seit dem Bau nicht mehr renoviert wurden. Damit liegt das Durchschnittsalter eines Bades in Deutschland bei 19,5 Jahren. Familie Sakowski wollten nicht länger dazu gehören und engagierte für die Komplettsanierung ihres Bades im Frühjahr nicht nur den passenden SHK-Fachbetrieb, sondern gewann mit ihrem Profi-Bad-Projekt nun auch noch 1000 Euro Preisgeld.

Aus insgesamt 28 Einreichungen prämierte die Jury jetzt fünf gleichwertige Sieger. Laut Juryurteil bestechen bei Familie Sakowski die perfekt aufeinander abgestimmten und außergewöhnlichen Materialien, der funktionale Duschbereich und die gut genutzte Raumaufteilung. Das Resultat ist ein kontrastreiches, aber harmonisches Wohlfühlbad. Auch wenn es nicht danach klingt, das Siegerbad der Familie Sakowski liegt mit seinen neun Quadratmetern voll im Deutschen Mittel: Denn laut der repräsentativen Forsa-Umfrage liegt die durchschnittliche Größe eines Badezimmers mit WC aktuell bei 9,1 Quadratmetern.

Holger Steup, zusammen mit seinem Geschäftspartner Jochen Schmitz Inhaber der Ludwig Steup GmbH, sagt: "Ein Komplettbadauftrag wie im Fall der Sakowskis ist immer eine tolle Herausforderung. Neben der individuellen Beratung und fachgerechten Montage der Sanitär- und Heizungssparte, geht es hierbei auch um die reibungslose Koordination aller beteiligten Gewerke wie Elektro, Maler und Fliesenleger."

Die Kundenwünsche der Mönchengladbacher Familie waren für den Badprofi übrigens kein Problem: "Wir wollten ein offen gestaltetes Badezimmer, das gleichzeitig genügend Stauraum bietet. Das Team hat die Herausforderung super gelöst. Wir sind mit dem Gesamtergebnis und den passend angefertigten Einbauschränken sehr zufrieden", bestätigte Angela Sakowski nun zum Abschluss der Urkundenübergabe.

(tler)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: In Gladbach gibt es jetzt ein preisgekröntes Badezimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.