| 00.00 Uhr

Eiserne Hochzeit
In Hardt fühlen sie sich einfach wohl

Mönchengladbach. Vor vier Jahren zogen Hans und Ruth Fischer nach Hardt. Damals kannten sie dort noch niemanden. "Wir wohnten in Ohlerfeld und hatten mit Hardt nie etwas zu tun", erinnert sich Ruth Fischer. Inzwischen haben sie sich nicht nur eingelebt. Hardt ist ihre Heimat geworden. Sie leben in einem Haus mit 16 Wohnungen. "Wir sind alle innerhalb eines halben Jahres eingezogen und sind eine große Gemeinschaft", erzählt Hans Fischer. Die Bewohner des Hauses helfen sich, feiern gemeinsam und pflegen einen sehr herzlichen Umgang. Manch einer hat einfach seine Wohnungstüre geöffnet und man besucht sich einfach. So wird es auch heute Abend sein. Hans und Ruth Fischer feiern ihre eiserne Hochzeit. Gemeinsam mit den Nachbarn haben sie ihren Eingang geschmückt und laden heute zu einer Serenade. Im gemeinsamen Feiern sind die beiden geübt. Zusammen mit anderen Hardtern gehören einer Nachbarschaftshilfe an, die Geld für Feiern und Todesfälle sammelt. Sonntags trifft man sich in der Marktschenke und macht zusammen Musik. Hans Fischer gehört inzwischen der St. Nikolaus-Bruderschaft an und feiert beim Schützenfest ordentlich mit. Die Hardter Nationalhymne "In Großmutters Stübchen ganz leise" können sie schon perfekt. "Hierhin zu ziehen, ist das Beste, was uns passieren konnte", sagt Ruth Fischer. Besonders mögen sie an Hardt, dass alles fußläufig zu erreichen ist. In Holt gehen sie zum Kegeln und Hans Fischer gehört dort einer Rentnerband an. Wenn sie heute zusammen mit ihren Nachbarn die eiserne Hochzeit feiern, ist das ganze Haus auf den Beinen. Hans und Ruth Fischer sind einfach glücklich, in einem so familiären Umfeld zu leben.

CHRISTIAN LINGEN / FOTO: RAUPOLD

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eiserne Hochzeit: In Hardt fühlen sie sich einfach wohl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.