| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Infoveranstaltung zur langen Nacht der Industrie

Mönchengladbach. Bürger können Unternehmen am 11. Oktober besuchen.

Die achte Auflage der Langen Nacht der Industrie wird wieder zahlreiche Menschen in die Betriebe locken. Im vergangenen Jahr hat die Veranstaltung mit rund 3500 Besuchern an Rhein und Ruhr, davon rund 1600 am Mittleren Niederrhein, die Erwartungen der Organisatoren übertroffen: Sämtliche angebotenen Bustouren in Krefeld, im Kreis Viersen, in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss waren ausgebucht. Ab sofort können sich Unternehmen für die nächste Veranstaltung anmelden, die in diesem Jahr am 11. Oktober stattfindet. Bis zum 20. April gilt ein Frühbucherrabatt. Anmeldeschluss ist am 8. Juni. Interessierte Unternehmen können sich zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 22. März, um 15 Uhr in der IHK in Neuss, Friedrichstraße 40, anmelden.

"Immer öfter stoßen industrielle Anliegen auf Skepsis. Daher ist es wichtig, die Bedürfnisse der Wirtschaft zu erklären und für Verständnis zu werben", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. "Als wirtschaftliches Rückgrat von Nordrhein-Westfalen sind die Industriebetriebe innovative und moderne Arbeitgeber und Ausbilder." Die Lange Nacht der Industrie sei eine ideale Gelegenheit für die Unternehmen, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und den Dialog mit den Bürgern zu suchen. Detlev G. Moritz, Sprecher der Krefelder Initiative "Zukunft durch Industrie" und geschäftsführender Gesellschafter der GEMO G. Moritz GmbH & Co. KG, ergänzt: "Wir haben Kunden weltweit - nur nicht in Krefeld! Auch aus diesem Grund macht es uns Freude, die Werktore in der Langen Nacht der Industrie zu öffnen. Wir zeigen den regionalen Besuchern, was wir produzieren und wo die Produkte eingesetzt werden."

Veranstalter sind die Industrie- und Handelskammern im Regierungsbezirk Düsseldorf, Unternehmerverbände und Industriegewerkschaften sowie die Industrieinitiativen in der Region. Träger ist der Verein Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie. Unternehmen, die sich beteiligen möchten, können sich an Elke Hohmann, Tel. 02131 9268-571, E-Mail: hohmann@neuss.ihk.de, wenden. Weitere Infos gibt es online unter: www.ihk-krefeld.de/10733

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Infoveranstaltung zur langen Nacht der Industrie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.