| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Jakobbrunnenfest mit neuer Brauerei und neuem Krug

Mönchengladbach. Die Neuwerker bereiten ihren traditionellen Rheinischen Frühschoppen auf dem Peter-Schumacher-Platz vor. Am Sonntag, 30. Juli, erwarten die Veranstalter etwa 2000 Gäste zum Jakobbrunnenfest. Los geht es um 11 Uhr.

Auch nach 50 Jahren wollen die Organisatoren mit einer Neuigkeit aufwarten. In diesem Jahr gibt es eine neue Brauerei und einen exklusiven Krug. Denn klar ist: "Das Brunnenfest steht und fällt mit einem vernünftigen Altbier", sagt Norbert Post (CDU). "Wir freuen uns, dass wir für unser Traditionsfest mit der Brauerei Bolten eine regionale Traditionsbrauerei gewinnen konnten", sagt Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer (SPD).

Wie in den Vorjahren wird der Krug drei Euro kosten. Für die Pauschale können sich die Besucher zwei Stunden lang mit Getränken versorgen lassen. Neu dabei ist der Bierkrug der Brauerei Bolten, der erstmalig in limitierter Auflage auf dem Fest zum Einsatz kommen wird. "Es ist selbstverständlich, dass wir in der Region bleiben wollen, und deshalb passt das Fest auch gut zu uns", sagt Geschäftsführer der Privatbrauerei Michael Hollmann. Etwa 1500 Hektoliter Altbier stünden bereit. "Es wird aber natürlich auch alkoholfreie Getränke geben."

Die Erlöse des Vormittags kommen traditionsgemäß einem guten Zweck zugute. In diesem Jahr geht das Geld an die Pfarrei Maria von den Aposteln - als Starthilfe für das neue Jugendcafé "Café Therese" und an die Heimatfreunde Neuwerk. "Das, was wir in der Region erwirtschaftet haben, soll auch wieder in die Region zurückfließen", sagt Krichel-Mäurer. In den vergangenen 50 Jahren seien so 75.000 Euro zusammengekommen, heißt es bei der Volksbank.

Neu dabei ist in diesem Jahr neben dem Werksorchester Schlafhorst die St. Barbara Big Band aus Neuwerk. "Dieser Frühschoppen hat es in sich", sagt Norbert Post. "Es ist wichtig, dass die Leute bei einem Glas Bier erzählen können."

(klik)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Jakobbrunnenfest mit neuer Brauerei und neuem Krug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.