| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Joachim-Fontheim-Preis geht an Sopranistin Amelie Müller

Mönchengladbach. Zum vierten Mal hat die Sparkassen-Kulturstiftung Krefeld den Joachim-Fontheim-Preis zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses am Theater Krefeld und Mönchengladbach verliehen. Geehrt wurde diesmal die Sopranistin Amelie Müller. Die Sopranistin wurde am 9. Juli 1986 in Berlin geboren. Sie begann ihre Ausbildung auf dem Violoncello, entschied sich aber bald für ein Gesangsstudium an der Universität der Künste (UdK) Berlin. Während ihrer Ausbildung besuchte sie zahlreiche (Meister)-Kurse, unter anderem bei John Norris, Wolfgang Katschner und Montserrat Caballé. Während des Studiums war sie erstmals als Belinda in Purcells "Dido and Aeneas" im Tempodrom Berlin zu hören, es folgten die Rolle der Almirena in Händels "Rinaldo" mit dem Ensemble Lautten Compagney in Weimar sowie die Titelpartie in "La Calisto" von Francesco Cavalli am Theater der UdK in Berlin.

Seit Beginn der Spielzeit 2014/2015 ist Müller nun Mitglied im Opernstudio Niederrhein. Hier hat sie sich mit zahlreichen Rollen als Sängerin und Darstellerin profiliert, so unter anderem mit Poussette (Massenet: Manon), Oscar (Verdi: Ein Maskenball), Olympia (Offenbach: Hoffmanns Erzählungen), 1. Nichte (Britten: Peter Grimes), Rosina (Rossini: Der Barbier von Sevilla), Modistin (Strauss: Der Rosenkavalier), Rachel (Operettenrevue: Wär' nur die Sehnsucht nicht so groß), Isabella (Kinderoper nach L. Spohr: Die Schöne und das Biest), Sopransolo in Orff: Carmina Burana sowie durch zahlreiche Auftritte in Konzerten, Operngalas und Sonderveranstaltungen.

Amelie Müller überzeugt durch ihre außerordentliche Musikalität und die besondere Qualität ihrer Stimme. Ihr facettenreicher Sopran verfügt über große Agilität und Koloraturfähigkeit, die die Sängerin befähigen, anspruchsvollste Partien mühelos zu bewältigen. Durch ihre schnelle Auffassungsgabe vermag sie szenische Anweisungen von Regisseuren präzise und in natürlichem Spiel umzusetzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Joachim-Fontheim-Preis geht an Sopranistin Amelie Müller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.