| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Jugendrotkreuzler aus ganz NRW waren zu Gast

Mönchengladbach. Jugendrotkreuzler aus ganz Nordrhein-Westfalen waren nun zu Besuch im DRK-Jugendhaus. Anlass war eine Diskussion über die Zukunft des Jugendverbandes. Landesleiterin Elena Müntjes stellte schon zu Beginn klar, dass "unsere schulische Arbeit mehr als der Schulsanitätsdienst ist". Aber die Frage lautete, was der Verband noch tun kann. Seit Beginn der Veranstaltung um 10 Uhr konnten rund 70 Gäste des Jugendrotkreuz-Forums auf einem Plakat im Foyer ihre Vorschläge dazu notieren. Ein gemeinsames Anliegen war, die Werte des JRK´s, wie Vielfalt, Toleranz und Menschlichkeit sollen in den Angeboten stärker zum Vorschein kommen.

Das Jugendhaus bietet zudem viele Workshops sowie Filme und Ehrenamtliche, die ihr Wissen aus dem Jugendverband gerne weiter geben. Ein Kinderforum mit Hüpfburg und Spielmobil ist auch vorhanden. Für die neue bundesweite Kampagne "Was geht ab mit Menschlichkeit?" liegen Flyer bereit. Elena Müntjes versprach am Ende der Diskussion, die vielen Vorschläge auszuwerten und weiter zu verfolgen.

(dola)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Jugendrotkreuzler aus ganz NRW waren zu Gast


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.