| 18.08 Uhr

Drei Verletzte bei Unfall in Mönchengladbach
Junger Mann ohne Führerschein baut Unfall und flüchtet

Unfall in Mönchengladbach mit drei Verletzten
Unfall in Mönchengladbach mit drei Verletzten FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Ein junger Mann hat am Montagnachmittag auf einer Kreuzung in Mönchengladbach Rheydt einen Unfall gebaut. Drei Personen wurden verletzt. Der Unfallfahrer ist flüchtig. Er soll keinen Führerschein besitzen.

Wie die Polizei unserer Redaktion bestätigte, ereignete sich der Unfall am Montagnachmittag um 16.15 Uhr. Ein bislang noch unbekannter Fahrer fuhr mit mit insgesamt drei weiteren Insassen von der Wilhelm-Strauß Straße in die Dorfbroicher Straße. Beim Abbiegen verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Auto.

Er prallte bei dem Unfall in drei weitere parkende Autos. Die drei Insassen wurden bei dem Unfall verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der Unfallfahrer sprang laut Polizeiangaben aus dem Auto und flüchtete. Die Verletzten gaben an, man kenne sich nur mit Vornamen. Sie gaben jedoch außerdem an, dass der Fahrer keinen Führerschein hatte. "Wir sind optimitisch, dass wir den Flüchtigen bald ausfindig machen werden", sagte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion. 

(skr)