| 00.00 Uhr

Serie Flötentöne
Just:is-Pianist geht zu den Höhnern

Mönchengladbach. Noch steht Micki Schläger als Klavierspieler von Just:is auf der Band-Homepage. Schon im August allerdings wechselt Schläger nach Auskunft der vielgebuchten Coverband aus der Region Mönchengladbach als Nachfolger von Gründungsmitglied Peter Werner zu den Höhnern nach Köln. Nach Gitarrist Ralle Rudnik also abermals "frisches Blut" für die populären Domstädter aus der "Talentschmiede" Niederrhein. Damit trennen sich nach mehr als 18 Jahren die gemeinsamen Wege des Keyboarders Micki und der seit 20 Jahren gefragten Coverband. Von Horst Pawlik

Nachfolger bei Just:is wird Christoph Erbse (46). "Wir kennen uns seit Jahrzehnten, er ist für uns erste Wahl", freut sich Sänger Reiner Jennißen über den Neuzugang. Der Keyboarder gilt als gefragter Live- und Studiomusiker; er arbeitete mit Jürgen Drews, Hans Werner Olm und Micky Krause und half früher schon bei Just:is aus. Ab August ist Erbse festes Bandmitglied. Schon vorher wird er mit der Band auf der Bühne stehen, da Micki Schläger schon einige Termine wegen seines Engagements bei den Höhnern nicht mehr wahrnehmen kann.

Ihr aktuelles Album "by my side" ist für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert; jetzt besuchen Julia Zipprick und Band im Rahmen der "Jazz-Visions"-Reihe Mönchengladbach. Am Freitag, 19. Juni, 20 Uhr, will das Quintett im BIS, Bismarckstr. 99, auch live beweisen, dass es den Jury-Preis verdient. Sängerin Zipprick, Martin Sasse (Klavier), Matthias Strucken (Vibrafon), Jochen Schaal (Bass) und Leif Battermann (Schlagzeug) wollen mit zumeist eigenen Songs ihre frisch und innovativ klingenden Songs präsentieren.

Im November 2014 erlebte die Band EA 80 nach ihrem gefeierten Heimspiel anlässlich des 35-jährigen Bandjubiläums vor ausverkauftem Haus eine eiskalte Dusche: Noch in der Nacht wurde in den Veranstaltungsraum eingebrochen und laut Veranstalter Horst alles entweder beschädigt oder geklaut. Auch die Instrumente von EA 80 sind seitdem weg und bis jetzt nicht wieder aufgetaucht. Am 3. Juli gibt EA80 im ZAKK (Düsseldorf, Fichtenstr. 40) ein Konzert und möchte per "Solikonzert in eigener Sache" durch die Einnahmen so viel einspielen, dass davon zumindest das eine oder andere Equipment-Teil neu gekauft werden kann.

Weitere Live-Musik Tipps: Freitag, 12. Juni, 21 Uhr, im "Denk Mal", Geneickener Str.: "Nah am Original" mit Coverband The U2's; Donnerstag, 16. Juni, 20 Uhr im "Messajero", Sophienstr. 17: "Yes We Jam"-Session; Freitag, 19. Juni, 20 Uhr, im Haus Erholung, Johann-Peter-Boelling-Platz 1: "FineArtJazz" mit dem Julian & Roman Wasserfuhr Quartett.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Flötentöne: Just:is-Pianist geht zu den Höhnern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.