| 09.20 Uhr

Mönchengladbach
Leckere Jecke: Ausverkaufte Sitzung in der Eickener Mehrzweckhalle

Mönchengladbach: Leckere Jecke: Ausverkaufte Sitzung in der Eickener Mehrzweckhalle
Die Tanzgarde der Karnevalsgesellschaft Stadtmitte zeigte im Western-Outfit eine Choreographie mit Hebefiguren. FOTO: detlef ilgner
Mönchengladbach. Die Karnevalisten feierten in Eicken, weil die Krahnendonkhalle von Flüchtlingen benutzt wird. Die Sitzung bot eine Musikrevue und Streetdancer. Von Angela Wilms-Adrians

Der Saal in der Eickener Mehrzweckhalle war ausverkauft, die Stimmung fantastisch und die Besucher kostümiert in Feierlaune gekommen. Knallrote Pompoms schwenkend zogen die Jecken der ersten schwul-lesbischen Karnevalsgesellschaft Mönchengladbachs zur Bühne und versprachen im Lied: "Du wirst schon sehen, wie schön es ist ´ne leckere Jeck zu sein".

Unmittelbar nach der Eröffnung zog bereits das Prinzenpaar mit großer Garde ein. "Fastelovend euch allen", rief Prinz Michael seinem närrischen Volk zu. Mit der holden Niersia versprach er im Lied "Zur fünften Jahreszeit sind wir euer Prinzenpaar Michael und Monika". MKV-Chef Bernd Gothe lobte Mönchengladbach als weltoffene Stadt, in der Politik und Karnevalisten eine schnelle Lösung für die Show gefunden hatten. Hintergrund: Die leckeren Jecken mussten wegen der Unterbringung von Flüchtlingen in der Neuwerker Krahnendonkhalle auf ihr angestammtes Quartier verzichten und feierten stattdessen in der Eickener Mehrzweckhalle.

Manchen mochte es verwundern, dass der Vorsitzende des MKV einen mantelartigen Umhang trug. Bernd Gothe jedenfalls behauptete, sein weißes Jackett habe in der Reinigung gelitten und entblößte zum allgemeinen Jubel ein knallgelbes T-Shirt zum bunten Spitzenrock.

Die Tanzgarde KG Stadtmitte zog zu ihrem 80-jährigen Bestehen nach alter Sitte in den Saal, während die Jüngeren aus ihren Reihen in flotter Choreographie nach Westernart auch mutige Hebefiguren wagten. Die Geschwister Schmitz kurbelten das Stimmungsbarometer mit einer peppigen Musikrevue inklusive rasanten Rollenwechseln an. Zu ihrer Version von Helene Fischers Hit "Atemlos" hielt es die Karnevalisten nicht mehr auf den Plätzen.

Lichtstrahlen schienen den Raum abzutasten, während dunkle Gestalten zur Bühne huschten. Diese entpuppten sich als flotte Streetdancer "Lecker´ Schnittchen".

Zu Dirk Elfgens halbstündiger Show erreichte die Stimmung in der Mehrzweckhalle einen Siedepunkt. Veranstaltungsleiter Rüdiger Cremers sah das mit Vergnügen. Er hielt nicht nur die Fäden in der Hand, sondern ist auch einer der "Lecker LaLa Boys".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Leckere Jecke: Ausverkaufte Sitzung in der Eickener Mehrzweckhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.