| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Prinzessin Lena begeistert im DRK-Heim

Mönchengladbach: Prinzessin Lena begeistert im DRK-Heim
Auch für die kleine Prinzessin Lena war dieser Termin eine angenehme Pflicht: Sie kam zur Sitzung ins DRK-Heim. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Sie herzen die Bewohner und schwärmen von der familiären Atmosphäre, für die Alles onger ene Hoot sorgt: Wenn Behinderte im DRK-Heim Karneval feiern, kommen auch Ex-Tollitäten. Für sie ist das Treffen Pflicht und Kür zugleich. Von Christian Lingen

Es müssen nicht immer die großen Karnevalssitzungen mit vielen hundert Besuchern sein. Oft sind kleine Veranstaltungen viel schöner und herzlicher. Eine der kleinsten Sitzungen feiert die KG Alles onger ene Hoot Hardterbroich seit 25 Jahren im DRK-Heim am Volksgarten. Die Bewohner, oftmals in Rollstühlen, sitzen an ihren Tischen und freuen sich, dass der Karneval auch zu ihnen kommt. Für viele Prinzenpaare ist diese Sitzung ein unvergessliches Erlebnis. Zum Jubiläum kamen vier von ihnen vorbei. Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt der Garderottis.

Traditionell gehören zur Sitzung im DRK-Heim jede Menge Tanzdarbietungen. Neben den Garden der Karnevalsgesellschaften aus Lürrip, Pesch, Genhülsen und Dorfbroich kam auch die Prinzengarde Willich. Sie gehört fest zum Repertoire einer jeden Sitzung im DRK-Heim und sorgt regelmäßig dafür, dass die Bühne, die eigentlich keine ist, zu klein wird. Programm aus den eigenen Reihen gestaltete die KG Alles onger ene Hoot durch ihre Tanzgarden. Besonders freuten sich die Bewohner jedoch über die Hardterbroicher Kinderprinzessin Lena I. Sie hatte die Ex-Prinzenpaare Holger und Kirsten Vits, Hartmut Gold und Bärbel Wienen, Markus und Andrea Hardenack sowie Janie und Peter Homann dabei. Alle ehemaligen Tollitäten schwärmten von ihren Erlebnissen im DRK-Heim. Ex-Prinz Markus Hardenack erinnerte sich, dass er vor seiner Prinzenzeit kaum irgendwo anders so herzlich lachende Menschen getroffen habe.

Die Herzlichkeit ist das, was die DRK-Sitzung auszeichnet. Die Bewohner können sich wegen ihrer Behinderung nicht so bewegen, wie sie es manchmal gerne würden. Viele sitzen in Rollstühlen oder haben Probleme beim Gehen. Darum kommen die Prinzenpaare bei ihren Einmärschen zu jedem Einzelnen und nehmen ihn in den Arm. Das taten auch Prinz Michael II. und Niersia Monika. Nachdem der Prinz am Wochenende bei der Rheydter Narrensitzung seine Tanztalente offenbart hatte, tanzten die Tollitäten mit Kinderprinzessin Lena. Gut kam der Auftritt der Rheer Knöppkes, der Kindershowtanzgarde der Großen Rheydter Prinzengarde, an. Die Mädchen hatten für die Bewohner des DRK-Heims eine Überraschung mitgebracht: die Garderottis. Die kultigen Barden brachten Stimmung in die kleine Sitzung und sorgten dafür, dass sich die Bewohner wie bei einer großen fühlten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Prinzessin Lena begeistert im DRK-Heim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.