| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Katzen-Fan Dietmar Wirt ist der neue Burggraf von Odenkirchen

Mönchengladbach: Katzen-Fan Dietmar Wirt ist der neue Burggraf von Odenkirchen
Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners proklamierte Dietmar Wirt mit einem Ritterschlag zum 47. Burggrafen von Odenkirchen. FOTO: Isabella Raupold
Mönchengladbach. Der Flatschhut ist ihm etwas zu groß. "Gut, dass meine Ohren etwas abstehen und ihn halten. Sonst stände ich im Dunkeln", sagt Dietmar Wirt über seine neue Kopfbedeckung. Von Christian Lingen

Der Hut mit der großen weißen Feder ist das äußere Markenzeichen der Burggrafen von Odenkirchen. Zu einem solchen proklamierte ihn nun die KG Ruet-Wiss Okerke. Die launige Laudatio hielt Lothar Erbers. Wie bei der Volksbank ist er nun auch bei der KG Ruet-Wiss Okerke ein Amtsvorgänger.

"Dietmar Wirt ist der 47. Burggraf. Die Quersumme ist Elf. Das passt", bemerkte Erbers. In dieser Session feiert die KG Ruet-Wiss Okerke ihr zwölfmal elfjähriges Bestehen. Passt also auch. Nachdem Erbers den neuen Burggrafen kurz biografisch beschrieben hatte, wurde er persönlich. "Seine Hobbys sind Katzen, Kois und Kakteen. Das ist ganz schön extrovertiert. Da kommt man nicht zur Ruhe", erklärte der Laudator. Den ersten Kontakt zum Karneval bekamen Dietmar und Elvira Wirt 1990 beim Malwettbewerb des MKV. "Das war im vorigen Jahrtausend. Damals hieß der MKV-Vorsitzende noch Bernd Gothe", erteilte Erbers den Festgästen eine Geschichtsstunde. Der Karneval ist das vierte "K", das zu Wirts Hobbies zählt. Er war Vorsitzender der KG Ruet-Wiss Okerke, war Karnevalsprinz, ist Reservist der Großen Rheydter Prinzengarde und Chef des Alten Zeughauses.

Die Proklamation durch einen Schwertschlag nahm Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners vor. "Das Blut vom letzten Jahr ist abgewischt. Das ist gut", machte er Dietmar Wirt Angst. Daher reichte man ihm zur Vorsicht einen großen Verbandskoffer auf die Bühne der Burggrafenhalle. Dennoch standen ihm einige statisch aufgeladene Haare zu Berge. Die Proklamation überlebte er dann aber doch unbeschadet, und so bedankte er sich, wie es für Dietmar Wirt üblich ist - nämlich ganz bescheiden. "Ob ich Verdienste um den Karneval habe, das mögen andere zu beurteilen", sagte er und schlug vor, die Kamphausener Höhe in "Burggrafenhügel" umzubenennen. Die Mehrheit der Burggrafen ist nämlich dort Zuhause.

Weil die KG Ruet-Wiss Okerke Jubiläum feiert, gab es nach der Proklamation einen Empfang, zu dem viele befreundete Gesellschaften zum Gratulieren kamen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Katzen-Fan Dietmar Wirt ist der neue Burggraf von Odenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.