| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Kinder und Jugendliche malen "very british"

Mönchengladbach: Kinder und Jugendliche malen "very british"
Tedi Neuss und seine Malgruppe: Die Kinder und Jugendlichen lieben die britische Königsfamilie. Ein Buch ist entstanden. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Der Maler Tedi Neuss hat die Bilder seiner Pro-Art-Malgruppe in einem Buch zusammenfassen lassen. Von Daniela Gefgen

Als im Mai 2015 Charlotte, die Tochter der britischen Royals William und Kate, geboren wurde, waren die jungen Künstler der Malgruppe Pro-Art so entzückt von der kleinen Prinzessin, dass sie sie gerne malen wollten. Tedi Neuss, der Leiter der Malgruppe, wusste aber um die Schwierigkeit, ein Neugeborenes zu malen: "In dem Gesicht eines Babys gibt es noch keine charakterlichen Eigenheiten, keine Linien oder Falten. Man muss schon ein sehr erfahrener Maler sein, um das Gesicht eines Neugeborenen malen zu können."

Also diskutierten die Kinder und Jugendlichen über weitere Motive. Wenn ein Baby kein geeignetes Motiv ist, dann könnte man ja die erwachsenen Mitglieder des englischen Königshauses malen. Und von denen kam man dann zu weiteren Dingen, die mit Großbritannien eng verbunden sind. Aus diesen Überlegungen sind in den vergangenen zwei Jahren 60 Ölgemälde entstanden, die von den Kindern und Jugendlichen in teilweise monatelanger Arbeit gemalt wurden. "Als wir angefangen haben, die Bilder zu gestalten, wusste ich nicht, wo dieses Projekt hinführen und dass es so umfangreich werden würde", sagt Tedi Neuss.

Um die Arbeit der Malgruppe zum Thema Großbritannien präsentieren zu können und damit etwas Besonderes entsteht, hat sich die Gruppe dazu entschieden, ein Buch mit den Kunstwerken zu drucken. Dieses ist vor kurzem fertig geworden und ist nun der ganze Stolz der jungen Künstler. "Mit dem Buch haben wir eine Erinnerung, die wir unseren Kindern zeigen können", freut sich Tharani Shanmligarajah (15). 36 Bücher hat Tedi Neuss aus eigenen Mitteln produzieren lassen, damit jedes Kind aus seiner Malgruppe ein Exemplar besitzen kann. Bis jetzt besteht nicht die Absicht, Bücher an andere Menschen, außer den Beteiligten zu verkaufen, das wäre ohne finanzielle Unterstützung auch zu teuer.

Elisabeth Hetterle (14) gehört bereits seit gut fünf Jahren zu Pro-Art und hat für das Buch unter anderem ein Porträt der Queen gemalt. "Die Royals interessieren mich sehr", erzählt die Gesamtschülerin. "Es ist einfach nur toll, Kunst ausleben zu können. Ohne Herrn Neuss wäre das gar nicht möglich."

Das nächste Ziel ist nun, das Projekt bekannt zu machen. Besonders wichtig für Tedi Neuss ist die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen. Daher würde er gerne mit Schulen kooperieren, die die Bilder ausstellen möchten. "Auf diese Weise könnten Kinder Kunst kennenlernen, die vorher vielleicht noch nie in einer Ausstellung waren."

Tedi Neuss und seine Malgruppe Pro-Art haben schon angefangen, Unterstützer für ihr Projekt zu suchen. Dabei schrecken sie auch vor prominenten Ansprechpartnern nicht zurück: "Wir haben ein Exemplar des Buches nach England zum Buckingham Palace geschickt. Wir warten aber noch auf Antwort."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Kinder und Jugendliche malen "very british"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.