| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Klenner (CDU) und Terhaag (FDP) erhalten Sprecherposten im Landtag

Mönchengladbach: Klenner (CDU) und Terhaag (FDP) erhalten Sprecherposten im Landtag
FOTO: Knappe Joerg
Mönchengladbach. Mönchengladbach ist im neuen Landtag stark vertreten: Zwei der vier Abgeordneten aus der Vitusstadt haben in ihren Fraktionen Sprecherfunktionen in Fachausschüssen bekommen. Jochen Klenner (CDU), der neu in das Landesparlament eingezogen ist, wurde von seiner Fraktion, die mit der FDP die Regierungskoalition bildet, zum Sprecher im Ausschuss für Landesbetriebe/ Sondervermögen ernannt. Außerdem ist der 38-Jährige Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss sowie im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Andreas Terhaag (FDP) ist Sprecher seiner Fraktion im Sportausschuss sowie Sprecher für Umwelttechnik im Fachgremium für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucher.

Beide betonen, dass es für sie "wunschgemäß geklappt" habe. In Klenners Zuständigkeit der Landesbetriebe fällt auch der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB), der für das neue Polizeipräsidium und die Nachnutzung des jetzigen Polizeiareals an der Theodor-Heuss-Straße verantwortlich ist. Nach den Verzögerungen der Vergangenheit wolle er mehr Tempo reinbringen und "einigen Mönchengladbacher Ideen einen Schub geben" , so Klenner. Als Stärkungspaktkommune spiele das Thema Landesfinanzen für Gladbach auch eine große Rolle. Frank Boss (CDU), ebenfalls neu im Landtag, ist Mitglied im Innenausschuss, Hans-Willi Körfges (SPD) unter anderem im Ausschuss für Heimat, Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr.

(dr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Klenner (CDU) und Terhaag (FDP) erhalten Sprecherposten im Landtag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.