| 16.17 Uhr

Mönchengladbach
Königin Silvia erhält Benediktpreis

Königin Silvia besucht Dresden
Königin Silvia besucht Dresden FOTO: dpa, skn bsc
Mönchengladbach. Königin Silvia von Schweden erhält den mit 5.000 Euro dotierten "Benediktpreis von Mönchengladbach". Sie werde für ihr karitatives Engagement und ihren Einsatz für schwache und gefährdete Menschen an den Rändern der Gesellschaft ausgezeichnet, teilte das Kuratorium mit.

Von europäisch-abendländischen Werten geprägt und von persönlichen Erfahrungen geleitet, habe die Monarchin Hilfsorganisationen und Netzwerke begründet, deren weltweite Arbeit vor allem benachteiligten und missbrauchten Jugendlichen sowie an Demenz erkrankten Menschen zu Gute kommt, hieß es zur Begründung. Der Preis wird im Mai 2016 verliehen.

Nach dem Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, ist die Königin die zweite Trägerin der 2013 neu begründeten Auszeichnung. Diese geht auf den Schutzpatron Europas, Benedikt von Nursia, zurück und erinnert und an die christlichen Wurzeln des Kontinents. In Anlehnung an eine frühere Initiative gleichen Namens ehrt das Kuratorium des Benediktpreises Persönlichkeiten, deren wertorientiertes Handeln vor dem Hintergrund christlichen-abendländischer Erfahrungen besonders herausragt. Der Preis ist unabhängig von einem religiösen Bekenntnis und überparteilich.

(met/ KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Königin Silvia von Schweden erhält Benediktpreis von Mönchengladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.