| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Krings: "Wir müssen unsere Beamten schützen"

Mönchengladbach. Der Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretär, Günter Krings, sieht nach der Bedrohung eines Mönchengladbacher Bundespolizisten durch Islamisten dringenden Handlungsbedarf. "So etwas dürfen wir nicht hinnehmen. Wir müssen unsere Beamten konsequent und mit aller Härte des Gesetzes schützen", sagt er. Dieser erschreckende Vorfall zeige, "dass wir den Kampf gegen den radikalen politischen Islam sehr viel ernster nehmen müssen und sowohl die Strafverfolgung als auch Präventionsprogramme weiter verstärken müssen", so Krings.

Am vergangenen Freitag der war Bundespolizist, der regelmäßig Abschiebeflüge begleitet, vor seiner Haustür bedroht worden. Der Beamte hatte sich glücklicherweise in sein Haus retten können. Als sein Hund anschlug, zogen sich die Männer, die dem Erscheinungsbild nach dem islamistischen Spektrum zuzuordnen sind, zurück.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Krings: "Wir müssen unsere Beamten schützen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.