| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Kult: Nächster Leerstand an der Hindenburgstraße

Mönchengladbach. Bedingt durch das Minto wurde auch dem Umfeld ein Aufschwung prophezeit - dass dieser zumindest nicht bis hinauf zur oberen Hindenburgstraße reicht, war bereits des Öfteren Gegenstand der Berichterstattung.

Doch auch in Minto-Nähe stehen einige Ladenlokale (zum Teil wieder) leer. In Kürze wird ein weiterer "großer Brocken" dazukommen: das Bekleidungsgeschäft Kult. "Ende Januar ist Schluss", sagt Eduard Felzen, stellvertretender Vorsitzender des Gladbacher Citymanagements. Eine Ersatzfläche in der Mönchengladbacher Innenstadt sei schlichtweg nicht vorhanden ("benötigt werden 800 Quadratmeter", sagt Felzen) - außer im Minto, wo die Obergrenzen für Textilien allerdings bereits ausgeschöpft seien.

"Das Problem an der Hindenburgstraße sind derzeit oft die Vermieter", sagt auch Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung. "Sie haben Dollarzeichen in den Augen, rufen astronomische Summen auf." Zugleich mangele es aber meist an der Bereitschaft, in die Bestandsimmobilien zu investieren.

(tler)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Kult: Nächster Leerstand an der Hindenburgstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.