| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Albert Hammond kommt zur Sommermusik

Mönchengladbach. Der in London geborene Künstler spielt am 23. August im Schloss Rheydt. Zudem gibt es seine erste Live-CD. Sie zeigt ihn in einem bisher unbekannten Licht - als charmanten Entertainer. Von Kilian Treß

Er ist alt geworden. Aber gerade deswegen zählt die Musik des Singer/Songwriters Albert Hammond (71) zur Musikgeschichte. Ob "The Free Electric Band", "Down By The River", "It Never Rains In Southern California" oder "I´m A Train" - Hammonds Songs kann wohl so ziemlich jeder mitsingen, der seine Karriere seit den 60er Jahren verfolgte.

Am 23. August kommt er nun mit seiner Band zum Schloss Rheydt zur Sommermusik und wird eine Vielzahl seiner mehr als 30 Chart-Hits, die sich seit Beginn seiner Karriere 360 Millionen Mal verkauft haben, präsentieren. Seit Anfang Mai tourt Hammond mit Band während seiner "Songbook"-Tour durch Deutschland. Leipzig und Berlin waren bereits Station. Gladbach ist das 27. Konzert. Es folgen weitere Auftritte in Erfurt, Dresden, Würzburg, nochmals Berlin und Hamburg.

Mit im Gepäck hat Hammond seine erste Live-CD "Songbook Live". 30 Klangperlen seines umfangreichen Kompositionskataloges zwischen (Folk)Pop, Rock, Country und R'n'B sind auf der Platte vereint. Neben Evergreens tauchen auch unbekanntere Songs auf wie "Smokey Factory Blues" oder "Praise The Lord And Pass The Soup" - ein am Country orientiertes Lied, das in Zusammenarbeit mit Jonny Cash entstand und aufgenommen wurde.

"Songbook Live" zeigt aber nicht nur den Reichtum an Liedern von Hammond, sondern dokumentiert ihn erstmalig auch als charmanten Entertainer, der sein Publikum mit in das Konzert einbindet, den Sinn der Songs vermittelt und so den Zuhörer auf diese Liederreise durch die Jahrzehnte der Popgeschichte mitnimmt. Tickets gibt es unter www.sommermusik-mg.com

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Albert Hammond kommt zur Sommermusik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.