| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bach-Musikwerkstatt und Konzert für Violinisten

Mönchengladbach. Hobby-Violinisten und professionelle Musiker, die gerne experimentieren, sollten diesen Termin nicht verpassen: Die Musikschule Mönchengladbach lädt zu einer Musikwerkstatt und einem Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach ins St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40 ein. Improvisation und freies Spiel sind das Ziel. Geprobt werden die Werke am Freitag, 18. November, 15 bis 17 Uhr, und am Samstag, 19. November von 11 bis 14 Uhr. Das Abschlusskonzert folgt am Samstag um 17 Uhr am selben Ort.

Beim Konzert "Bach - State of mind - Improvisation und Klangkontemplation mit Violinen" sollen die Bachharmonien im Kolumbarium in einer einzigartigen Weise fließen. Dazu werden die Teilnehmer spezielle Klang- und Rhythmusübungen absolvieren. Bachs Werk soll eigenständig und frei interpretiert werden. Dass beim freien Spiel manche Dinge vom Zufall abhängen, gibt dem Konzert eine besondere Spannung und macht es zu einem Wagnis. Ideengeberin und Leiterin der Musikwerkstatt ist die erfahrene Violinistin Katarzyna Klebba, die extra aus Polen für den Workshop anreist.

Für einen möglichst reibungslosen Verlauf der Musikwerkstatt bittet die Organisatorin Michalina Knull-Mausen die Musizierenden, aus Johann Sebastian Bachs Doppelkonzert d-Moll den ersten Satz vorzubereiten.

Die Teilnahme an der Musikwerkstatt kostet 20 Euro pro Person, der Eintritt zum Konzert liegt bei vier Euro (zwei Euro ermäßigt). Eine Anmeldung zum Musikworkshop ist bis spätestens 15. November über die Adresse mike-bach@gmx.net möglich. Teilnahmegebühren und Eintritt kommen ausschließlich der Arbeit der Musikschule Mönchengladbach zu Gute.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bach-Musikwerkstatt und Konzert für Violinisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.