| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bühne frei für junge Musiker

Mönchengladbach. Pianisten, Schlagzeuger und Akkordeonisten können sich bewerben.

In der Saison 2015/16 findet der Wettbewerb "Bühne frei" der Niederrheinischen Sinfoniker zum vierten Mal statt. Für diese vierte Auflage des sehr erfolgreichen Formats gibt es eine Neuerung: Neben Pianisten können sich erstmals auch Schlagzeuger und Akkordeonisten bewerben. Da letztgenannte Instrumente meist nicht schon im Kindesalter erlernt werden, wurde die Altersgrenze für die Bewerber auf 18 Jahre angehoben.

Der Wettbewerb "Bühne frei" wurde durch Generalmusikdirektor (GMD) Mihkel Kütson in der Saison 2012/2013 ins Leben gerufen, um Nachwuchsmusikern aus der Region Niederrhein eine besondere Chance zu ermöglichen: Die Preisträger des Wettbewerbs treten im Rahmen des 7. Sinfoniekonzerts der Sinfoniker als Solisten mit einem professionellen Orchester vor großem Publikum auf. Die Niederrheinischen Sinfoniker übernehmen die Begleitrolle.

In den vergangenen drei Jahren sind bereits viele junge Talente dem Wettbewerbsaufruf gefolgt und haben GMD Mihkel Kütson und die Fachjury von ihrem großen Können überzeugt. Und auch das Konzertpublikum interessiert sich sehr für den Solistennachwuchs. Jedes Jahr ließen sich Abonnenten extra auf das Konzert mit den jungen Preisträgern umbuchen. "Es ist so schön zu sehen, welche großen musikalischen Talente am Niederrhein zu Hause sind und mit welch tiefem Ausdruck die Preisträger musizieren", begeisterte sich eine Zuhörerin.

Dies trifft die Intention des Wettbewerbs: GMD Mihkel Kütson und die Jury suchen Kinder und Jugendliche, die ihr Instrument begeistert spielen und eine besondere Musikalität erkennen lassen. Wunderkinder erwarten sie nicht.

Die Bewerbungsfrist endet am Mittwoch, 16. Dezember.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bühne frei für junge Musiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.