| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die Nacht für Kulturschwärmer

Mönchengladbach: Die Nacht für Kulturschwärmer
Es ist die Nacht, die alle zusammenbringt - auf dem Alten Markt, der Altstadt, dem Abteiberg, in Rheydt und in Eicken. FOTO: Henning Sauer
Mönchengladbach. Klänge, Stimmen, Tanz, Licht und Schatten, Hochzeiten und Party: Am 26. Mai gibt es 161 Veranstaltungen an 43 Orten in vier Quartieren. Von Inge Schnettler

Das Plakat ist schön reduziert. Der gelbe Kreis mit dem eingeschobenem gelben Dreieck steht für "Q", mit diesem Buchstaben beginnt das Wort Quartier. Und davon gibt es in der Kulturnacht am 26. Mai vier: Rheydt (18 bis 23 Uhr), Eicken/City (18 bis 23 Uhr), Abteiberg (20 bis 2 Uhr) und Altstadt (22 bis open end). In den Quartieren wird es also in der Nacht der Nächte ab 18 Uhr bis in die Puppen an 43 Orten 161 Veranstaltungen geben. Da einige davon mehrfach zu sehen, zu hören und zu fühlen sind, kommt die Kulturnacht insgesamt auf satte 309 Aufführungen. Und dann treffen sich alle zur Abschlussparty im Haus Zoar auf dem Kapuzinerplatz. Bis morgens kann zu Disco, Funk und Soul getanzt werden.

Die Programmhefte sind ab diesem Wochenende an allen Veranstaltungsorten zu finden, ab 30. April auch in der Gastronomie und den städtischen Einrichtungen. Online ist es auf www.nachtaktiv-mg.de schon nachzulesen.

Für die Kulturnacht 2018, die seit 2005 - damals ganz klein - alle zwei Jahre stattfindet, wurde der städtische Etat auf 50.000 Euro aufgestockt. Angesichts der Dimensionen, die das Spektakel angenommen hat, völlig angemessen. "Endlich war es uns möglich, einen externen Organisator zu beauftragen", sagt der Leiter des federführenden Kulturbüros, Thomas Hoeps. "Und wir können Künstlerhonorare zahlen." Oliver Leonards ist der Projektleiter - in der Kulturszene kein Unbekannter.

Neu in diesem Jahr ist das Schwerpunktthema, das allen Beteiligten vorgeschlagen wurde. Es heißt: Grenzöffnung. Grenzen werden sich tatsächlich öffnen in der Kulturnacht. Neues wird ausprobiert, Bekanntes überschritten, unterschiedliche Kunstsparten kommen zusammen - oft an unerwarteten Orten. Stile verbinden sich, Menschen lernen sich kennen - es kann sogar geheiratet werden. Das ist das spezielle Angebot im Rathaus Abtei, das der Schauspieler Michael Ophelders als Standesbeamter mit Kollegin Jennie Weidner als Assistentin und dem Konzeptkünstler Norbert Krause als Interims-Wddingplaner sowie Andreas Baum als professioneller Fotograf perfekt arrangieren werden. Ob die Ehe nur eine Nacht hält oder ewig, ist zweitrangig.

Es gibt sehr spezielle Kulturnacht-Orte. Da ist etwa die Tiefgarage unter dem Rheydter Marktplatz. Die Macher des legendären Eickener-Tunnel-Specials von 2016 erschließen exklusiv diesen unwirtlichen Ort. Christoph Baringo Wassenberg, DJ Key und Marco Jonas Jahn lassen Mensch, Raum und Text aufeinanderprallen, aneinander vorbeiziehen, miteinander agieren. Eicken und die City warten flächendeckend mit Improvisationstheater auf, in der Altstadt treffen die Kulturnacht-Schwärmer auf performative Licht-Klang-Videoinstallationen. Und im Quartier Abteiberg wird geheiratet. Siehe oben.

Im Vorverkauf gibt es bis 20. Mai die berühmten Eintrittsbänder für 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) - und zwar entweder online über www.AD-ticket.de (plus 1 Euro VVK-Gebühr) oder in der Stadtbibliothek Mönchengladbach und der Stadtteilbibliothek Rheydt. An der Abendkasse kosten die Bändchen 12 Euro (ermäßigt 8 Euro). Kinder bis 14 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Freier Eintritt gilt auch für eine Begleitung von RollstuhlfahrerInnen und Blinden Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten und Inhaber des Mönchengladbach-Ausweises. Das Eintrittsband berechtigt zum freien Zugang zu allen Nachtaktiv-Veranstaltungen (Ausnahme: Raumüberfüllung), freien Zugang zur Abschlussparty und zu den Partys in der Box und im Projekt 42, Nutzung des NEW-Nachtaktiv-Bus-Shuttles sowie der innerstädtischen MöBus-Linien und MöBus-Nachtexpress-Linien.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die Nacht für Kulturschwärmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.