| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Drei Grazien - Projekt in der Friedenskirche

Mönchengladbach. Musik und bildende Kunst in der Eickener Friedenskirche. Das Thema: Alles über die Liebe.

Drei Frauen: Gemeinsam haben sie, dass sie Talent und Sinn für die schönen Künste haben. Und dass sie aus Republiken der ehemaligen Sowjetunion (aus Kirgistan, Usbekistan und der Ukraine) stammen. Nun bereiten die Sängerin Larissa Starozhilowa, die die seltene Stimmlage "Contralto" vertritt, die Pianistin Elena Satsukevych und die bildende Künstlerin Eva de Mai gemeinsam ein Kunstprojekt vor. Es trägt den selbstbewussten Titel "Drei Grazien" und will "moderne Frauen in Musik und Kunst" präsentieren, heißt es in der Ankündigung.

Am Samstag, 19. September, 18.30 Uhr, beginnt die Präsentation des Programms in der Friedenskirche in Eicken (Margarethenstraße 20). Eva de Mai zeigt ihre Bilder, überwiegend Portraits. Unter dem Titel "Alles über die Liebe" folgt ein Vokalkonzert mit Larissa Starozhilowa, die von Elena Satsukevych am Flügel begleitet wird. Gesangsstücke von Bach, Mozart, Benedetto Marcello erklingen live sowie eine Auswahl russischer Volkslieder und Stücke aus russischen Opern, Stichwort: "Russische Seele".

"Danach werden wir nach Deutschland zurückkehren, um Liebeserklärungen von Beethoven, Brahms und Schubert zu genießen", sagt die in Mönchengladbach lebende Sängerin Larissa Starozhilowa.

Der Eintritt zum Drei-Grazien-Projekt ist frei, Spenden sind selbstverständlich hochwillkommen.

(ri)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Drei Grazien - Projekt in der Friedenskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.