| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ein schönes Kinderbuch vom Fuchsbau-Wirt

Mönchengladbach. Frank Reintjes aus dem Hardter Wald legt mit den Abenteuern von Julius und den Pog Pogs sein erstes Kinderbuch vor. Von Silvana Brangenberg

Die Pog Pogs sind winzig klein und leben unter den Betten von Kindern, die Angst haben oder traurig sind. Mit einem langen und lauten Klopfen machen sie sich bei ihnen bemerkbar, um zu helfen. Doch nicht jedes Kind kann die Pog Pogs sehen. Der zehnjährige Julius schon. Ehe der Junge sich versieht, ist er mit seinen neuen Freunden mitten drin in einem spannenden Abenteuer - und lernt, welche Dinge im Leben wirklich wichtig sind.

Die kartoffelköpfigen Wesen mit den großen Nasen und Augen und dem vertrauenserweckenden Lächeln, die nur barfuß laufen, sind die Helden in Frank Reintjes erstem Kinderbuch, das er jetzt veröffentlicht hat. Dabei gibt es die Pog Pogs schon viel länger. Erfunden hat sie der Mönchengladbacher Wirt vor circa zehn Jahren für seine Zwillinge. Als die Mädchen noch klein waren, hörten sie nachts in ihren Zimmern auch immer komische Geräusche unterm Bett. Um seine Kinder zu beruhigen, erzählte er ihnen Gutenachtgeschichten von den Pog Pogs. Die kamen nicht nur bei den Zwillingen gut an. Auch ihre Freunde waren von den Pog Pogs begeistert. Und so erfand Frank Reintjes im Laufe der Jahre immer neue Figuren für seine Mädchen. An Urlaubsorten entstanden die Schnappsteine und Algenkrebse, die in den Abenteuern von Julius und den Pog Pogs eine große Rolle spielen.

Fünf Jahre hat der Restaurantbesitzer und Sportler vom ersten bis zum letzten Satz gebraucht, bis er seine Geschichten zu einem Buch zusammengefasst hatte. Frederik Römgens half dem 50-Jährigen schließlich beim Lektorat. Durch die tatkräftige Unterstützung seiner Freunde Tino Favetto (35) und Victor Brizuela (39) nahmen die Kinderbuchhelden auch auf Papier Gestalt an. Die Illustrationen des Kunstlehrers, die der Grafik- und Webdesigner am Computer bearbeitete, kamen so gut an, dass sich auch das Modelabel "S. Oliver" für die Pog Pogs interessierte. Seit November sind neben den kartoffelköpfigen Wesen unter anderem auch die Schnappsteine, die Reitmäuse und die Regenbogenkäfer auf T-Shirts in den Filialen von S. Oliver sowie bei Galeria Kaufhof erhältlich. Sieben Motive gibt es insgesamt.

Dabei drohte dem Projekt "Kinderbuch" am Ende noch das Aus. Denn der Verlag, der das Buch drucken sollte, stand kurz vor der Insolvenz. Dank der vielen Kontakte, die Frank Reintjes als Gastronom hat, fand sich mit Torsten Glatz und der Mönchengladbacher Impress Media GmbH kurzfristig eine neue Lösung. "Innerhalb von drei Wochen war das Buch da", erzählt Frank Reintjes.

Kaum ist das Kinderbuch im Handel erhältlich, gibt es schon erste Anfragen für eine Hörbuch- und Hörspielversion. Lesungen sind ebenfalls in Planung. "Mit so viel Zuspruch hätte ich nie gerechnet", sagt der Familienvater. Dadurch angespornt, arbeitet Frank Reintjes schon jetzt an einem zweiten Pog-Pogs-Buch.

Weitere Informationen auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/diePogPogs. Das Buch ist im Handel für 14,98 Euro zu erwerben. Die T-Shirts sind in den Größen S bis 3XL (Unisex) erhältlich. Für das Frühjahr ist auch eine Junior-Kollektion für Jungen und Mädchen geplant.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ein schönes Kinderbuch vom Fuchsbau-Wirt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.