| 00.00 Uhr

Flötentöne
Five O'Clock Acoustic: Das erste Konzert im Volksgarten begeisterte

Mönchengladbach. Am vergangenen Sonntag standen die Musiker von Plexiphone auf der Open-Air-Bühne der Konzertmuschel im Volksgarten und stimmten die Fans auf das Premieren-Konzert der Five O'Clock Acoustic-Reihe ein. Sänger Wolfgang Kemmerling und seine Band starteten fulminant mit so nie gehörten, selbst komponierten Songperlen wie "Hideaway" aus dem Repertoire der Electric-Rocker. Mit tollem Sound und dem kleinen Kunstgriff, durch ein wenig elektrische Verstärkung den Akustik-Part aufzupeppen, fesselten die Plexies von Beginn an ihr bunt gemischtes Publikum. Einen besseren Start hätten sich die Macher Kurt Schmidt und Walter Riettiens für ihre kleine Konzertreihe nicht wünschen können. Die nächsten Akustik-Konzerte an der Carl-Diem-Straße: Sonntag, 17 Uhr, das Liedermacher-Duo Lehmann; am 27. September, 17 Uhr, Dead Guitars. Eintritt frei.

Ein echtes Schmankerl bietet der Herbst-Auftakt der Session-Reihe "Yes We Jam!" heute um 20 Uhr , im "Messajero", Sophienstraße 17. Ideengeber (Booster) begrüßt im ehemaligen Fabrikgebäude mit Claus Fischer (Bass) einen Szene-Star. Fischer spielt Gitarre, Bass und Schlagzeug; ist Komponist, Autor und Produzent. "Fischer ist eine musikalische Größe der deutschen und internationalen Pop- und Jazz-Szene", weiß Pütz. Bei mehr als 800 TV-Shows war der Musiker bislang zu erleben. Er spielte unter anderem für und mit Larry Carlton, Chaka Khan und Lionel Richie. Wie immer mit von der Partie: Schlagzeuger Andy Pilger und Pianist Jürgen Dahmen (Rhodes).

"Um 22 Uhr muß aus Lärmgründen leider Schluss sein", bedauert Sängerin Simone Weyermanns. Trotzdem freut sich das Giesenkirchener Mädchen schon riesig darauf, am Freitag, 25. September, um 20 Uhr zur Jahresabschlussfeier des TC Giesenkirchen auf deren Tennisanlage, Trimpelshütter Straße 348, mit ihrer Spaß-Band Frollein abzurocken. "Endlich mal eines der viel zu seltenen Heimspiele", sagt die stimmgewaltige Rock- und Pop-Röhre und verspricht: "Bei freiem Eintritt dürfen auch Nicht-Clubmitglieder mitfeiern." Da ist Stimmung garantiert. Und das Repertoire gibt es her: Hits wie "Give it away" (Red Hot Chilli Peppers), "Brazen" (Skunk Anansie) und "You oughta know" (Alanis Morissette) sind partyerprobt und haben schon bei früheren Frollein-Konzerten den Fans Beine gemacht. Weitere Konzerthinweise Freitag, 18. Sept., 20 Uhr im "Zirkus Messajero", Sophienstraße 17: Rockkonzert mit der Band Schluff Jull; Samstag, 19. Sept., 20 Uhr im TIG, Eickener Straße 88: "Music, Made in MG" mit Markus Moor, Hier geht was, Groove Stylers; Sonntag, 20. Sept., 20 Uhr im Lokal "Denk-Mal...", Geneickener Straße 75: Rob "The Voice" Reynolds; Donnerstag, 1. Okt., 20 Uhr, im TIG, Eickenerstraße 88: "Swing ist In"; Hutkonzert der Band Swing Fashion; Freitag, 2. Okt., 20 Uhr, im Varieté "Freigeist", Viersen, Rintgerstraße 5: "Thoughts on an electric chair" mit den Bucket Boys; Samstag, 3. Okt. im BIS, Bismarckstraße 97-99: "Blues That Rocks Your Soul"; die PJ Company; Samstag, 3. Okt., 20 Uhr, im "Denk-Mal..." Geneickener Straße 75: "Reaggae-Sound" mit Roots Queen &

(pa.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flötentöne: Five O'Clock Acoustic: Das erste Konzert im Volksgarten begeisterte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.