| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Four Senses: Gäste werden Teil der Show

Mönchengladbach. Zum Musical-Dinner gab's ein Vier-Gänge-Menü: Die Sänger bewegten sich in ausgefallenen Kostümen im Gastraum. Von Sigrid Blomen-Radermacher

Essen und Trinken gehören bekanntermaßen zusammen. Und Musik hören beim Essen, das kennt man auch. Aber im Four Senses-Restaurant ist das anders. Hier wird das "Musical Dinner" angeboten, zum dritten Mal seit der Eröffnung des Restaurants vor vier Jahren. Sängerinnen und Sänger der MM-Events Agentur begeisterten die Gäste mit Ohrwurm-Highlights aus Musicals wie Evita, Starlight Express, Cats, Elisabeth, Cabaret, Mamma Mia oder Phantom der Oper. Und es ist ausverkauft. 50 Gäste aus Mönchengladbach, Düsseldorf, Viersen und der weiteren Umgebung sind angereist, um sich von einem exquisiten Vier-Gänge Menü und den Showacts verwöhnen zu lassen.

Die Sängerinnen und Sänger (unter ihnen Jessica Maletzky, Trudi Mittrup, und Tillmann Schmieders) bewegen sich in ausgefallenen Kostümen vor und zwischen den Tischen, werden tatsächlich Teil der Gäste so wie die Gäste Teil der Show werden. Ein Moderator singt und erläutert Hintergründe zu den Songs. Die Sänger treten auf die Gäste zu. Hautnah sind die Lieder zu erleben. Die Gäste danken es ihnen und ihren ausdrucksstarken Liedern mit begeistertem und herzlichem Applaus.

An langen Tischen sitzen die Teilnehmer neben- und miteinander: ein Angebot zur Kontaktaufnahme. Auch das unterscheidet das Four Senses von anderen Restaurants. Und nicht nur das. Es ist ein anerkanntes Integrationsunternehmen des Landes, in dem Menschen mit Sehbehinderung und Blinde Nicht-Sehende neben und mit den Sehenden zusammenarbeiten. Etwa 15 Mitarbeiter beschäftigen Gisela Hüsges-Schnabel und Thomas Hüsges und stellen mit diesen ein ausgefallenes Programm auf die Beine - neben ihren Brotjobs, denn im Four Senses arbeiten die beiden als Ehrenamtler. Zu Recht sind sie stolz auf zahlreiche Preise, aktuell wurden sie nominiert für "Rach sucht Deutschlands Lieblingsrestaurant".

Die Speisen sind ausgefallen und besonders. Küchenchef David Esser bereitet alle Speisen frisch und den Jahreszeiten entsprechend zu - von der Brotbeilage und den Dips über die Soßen hin zu den Fleischgerichten. Auf Geschmacksverstärker kann Esser verzichten, für den Geschmack sorgt der Koch selbst. Zu den musikalischen Gängen gab es Tatar von geräuchertem Aal, Kartoffel-Petersiliencremesuppe, Hirschsteak und Double Chocolate Cherry Cake.

Wenn das Ehepaar Hüsgen-Schnabel ihr "Dinner in the Dark" anbieten - ein Essen in vollkommener Dunkelheit - eine für Sehende empfehlenswerte und nachhaltige Erfahrung - dann arbeiten ausschließlich Sehbehinderte im Service.

Neben dem Musicaldinner und dem Dinner in the Dark wird im Four Senses jeden ersten Mittwoch im Monat ein Musikabend veranstaltet, an dem Livemusik das Essen begleitet. Das Restaurant an der Korschenbroicherstraße 179 im Königskarree ist täglich ab 18 Uhr geöffnet - für ein von Lampen dezent erhelltes Abendessen. Infos unter www. Four-Senses.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Four Senses: Gäste werden Teil der Show


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.