| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gladbacher Filmer nehmen an Bundesfestivals teil

Mönchengladbach. Für die Amateurfilmer hat das Filmjahr 2016 mit den Landesfilmfestivals im Herbst letzten Jahres begonnen. Nach den soeben beendeten Frühjahrsfestivals stehen deshalb nun auch schon im April/Mai die Bundesfestivals in den einzelnen Kategorien auf dem Kalender. Die heimische Filmszene beweist auch in diesem Jahr ihre Qualität und ist mit insgesamt fünf Produktionen auf der höchsten deutschen Wettbewerbsebene vertreten.

Bereits am kommenden Wochenende geht Heinz-Jürgen Schmidt-Sofinowski vom Mönchengladbacher Filmklub "Objektiv" beim Bundesfestival "Videoclip" im bayerischen Waiblingen ins Rennen. Er führt seinen Film "Dança das Cores - Tanz der Farben" vor, eine auf Musik geschnittene Bildcollage vom Karneval auf der Insel Madeira.

Ein Wochenende später ist Heidulf Schulze vom Filmklub "Kamera aktiv" gleich zweimal beim Bundesfilmfestival "Reisefilm" in Dortmund vertreten. Sein Film "Fiesta de la Lana" berichtet über die Pflege bäuerlicher Traditionen im Bergland von Gran Canaria, während es in "Zu Füßen der Tafelberge" um eine abenteuerliche Bootsfahrt durch den Teufels-Canyon in Venezuela geht. Schulze, seit Jahren einer der erfolgreichsten Reisefilmer in Deutschland, darf für beide Filme mit einer Medaille rechnen. Vielleicht gelingt dies auch seinem Klubkollegen Frank Nienhaus, der sich mit dem Reisebericht "Andalusien anders!" für Dortmund qualifiziert hat.

Am Wochenende, 15. bis 17. April, ist der Filmklub "Objektiv" wieder aktiv. Beim Bundesfestival "Dokumentarfilm" in Bad Liebenstein wird sich Klubmitglied Franz-Josef Thissen mit seinem Film "Es hätte auch alles ganz anders sein können!" der Jury stellen. In dem Film erzählt er aus der Perspektive des Vaters die wechselhafte Geschichte der englischen Familie Bronté mit ihren weltberühmten drei Töchtern.

Bei den Bundesfestivals geht es nicht nur um Plätze und Medaillen, sondern auch um die Nominierungen zu den Deutschen Amateur-Filmfestspielen. Wer daran teilnehmen wird, entscheiden bei den Bundesfestivals jeweils separate Auswahlgremien.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gladbacher Filmer nehmen an Bundesfestivals teil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.