| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Gute-Laune-Groove mit Gewitter und lecker Eierlikör

Mönchengladbach. Im TIG an der Eickener Straße präsentierte der Groove-Chor Besinnliches und ganz schön Deftiges. Ein Spaß. Von Inge Schnettler

Bevor Mutter Natur Männer vom Himmel regnen lassen kann, gibt's erst mal ein ordentliches Gewitter. Das machen die Sängerinnen und Sänger des Groove-Chors nach Anleitung ihrer Chorleiterin Monika Hintsches höchstselbst: mit sanftem Reiben der Hosen- respektive Rockstoffe, mit knackigem Fingerschnipsen und gewaltigem Getrampel auf dem Bühnenboden des TIG. Dazu hier und da possierliches Vogelgezwitscher und ab und zu der Ruf der Eule. Natur pur - Regen, Blitz und Donnergebrüll vom Feinsten. Von Beginn an ist klar: Diese Menschen da oben wollen nicht nur mit Gesang erfreuen, sie wollen auch ganz viel Spaß haben und machen.

Das gelingt. Dennoch ist Zeit für Besinnliches. Purple Rain: Monika Hintsches hat kurzfristig eine Hommage an den wenige Tage zuvor verstorbenen Prince ins Programm genommen. Kraftvoll singt sie die Hymne, wehmütig auch. In diesem Moment: Vor drei Jahren hat der Chor dieses wundervolle Lied von Roger Cicero einstudiert. Jetzt ist es - nach dem frühen Tod des Sängers - umso trauriger.

Aber lange muss das Publikum nicht auf Aufmunterung warten. Das herrlich komische Eierlikör-Lied von Luzie Hößler, im Duett mit Monika Hinsches gesungen, und das Solo der temperamentvollen Sabine Armborst, die keine Schokolade mag, dafür aber endlich einen Mann, mischen die Zuhörer fröhlich auf. So kennt man den Groove-Chor: Anspruchsvolles wechselt sich mit (scheinbar) Leichtem ab, die Piano-Begleitung durch Janek Wilholt ist der pure Genuss, und die Solisten verblüffen auf überaus angenehme Weise. Die geforderten Zugaben wurde bei standing ovations gerne gegeben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Gute-Laune-Groove mit Gewitter und lecker Eierlikör


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.