| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Herr Heuser besingt seine Kindheit

Mönchengladbach. Gernot Voltz, der extremste Finanzbeamte Deutschlands als Herr Heuser am Freitag, 4. März, 20 Uhr, ins TIG, Eickener Straße 88. Herr Heuser hat die Ausstrahlung einer menschgewordenen Büroklammer, aber seine letzte Mission zielt auf die Ewigkeit: Die Anerkennung des deutschen Steuersystems als Weltkulturerbe. In Zeiten, in denen in jedem Fertiggericht mehr Schadstoffe sind als in der Blutprobe eines Radprofis und in denen eine Beischlaf-App hilft, im entscheidenden Moment die richtigen Stellen zu finden, sehnen sich die Menschen nach Beständigkeit.

Gernot Voltz schafft mit seiner Figur mühelos den Brückenschlag zwischen Kabarett und Comedy, und wenn er dann mit einem herzergreifenden Chanson von Alexandra seine Kindheit besingt, wird die nächste Steuererklärung zum unvergessenen Kulturerlebnis. "Versteuerst du noch oder lebst du schon?" - ein kabarettistischer Freibetrag. Eintrittspreise: VVK 17,50 Euro, AK 19 Euro, ermäßigt 14,50 Euro. Karten können unter 02161 1858280 oder im TIG Theater-Bistro (Di-Fr von 17 bis 20 Uhr) reserviert werden. Außerdem gibt es Karten bei ADticket und online über www.tig-mg.de.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Herr Heuser besingt seine Kindheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.