| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
"Hey!Rheydt" hat den Theaterpark belebt

Mönchengladbach. Das Projekt "Hey!Rheydt" hat den Theaterpark zur Bühne gemacht. Kinder und ihre Eltern folgten der Einladung, sie kamen in die Grünanlage, um zu singen und zu spielen. Außerdem hielten sie ihre Wünsche für den Theaterpark auf Papier fest. Das Team von "Hey!Rheydt" will zeigen, was man alles im öffentlichen Raum erleben kann und dass es manchmal nichts weiter als ein oder zwei Freunde und einen Ball braucht, um Spaß zu haben.

Die Kinder verfolgten das Programm "Grüntöne - ein Baum ist voll Musik" vom Lila Lindwurms mit großer Begeisterung. Anschließend konnte gespielt werden. Für das leibliche Wohl war mit einem leckeren HEY!-Hefezopf gesorgt, und das Café Linol öffnete extra für die kleinen Gäste seine Türen.

Viele Kinder brachten konstruktive Verbesserungsvorschläge für den Theaterpark ein, so wünschten sich viele vor allem eine Erneuerung und Erweiterung des vorhandenen Spielplatzes, sie möchten, dass die Brunnen wieder in Betrieb genommen werden, sie vermissen Mülleimer in ausreichender Zahl, und sie wollen eine Terrasse für das Café. Auch was die Geräte des Spielplatzes angeht, haben die Kinder ganz genaue Vorstellungen: Rampen zum Skaten, eine große Schaukel, Fußballtore und ein Klettergerüst sollen dort hin. Die Vorschläge wird das Team von "Hey!Rheydt" an die Stadtverwaltung weiterleiten.

Der nächste Streich von "Hey!Rheydt" wird die Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag am 18. November sein. Dann wird an einem öffentlichen Platz vorgelesen. Für Decken, Kissen und Kerzenschein wird gesorgt sein. Interessierte am Projekt des SKM werden durch die "Hey!Rheydt"-Facebook-Seite www.facebook.com/heyrheydt oder durch die Homepage www.heyrheydt.de auf dem Laufenden gehalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: "Hey!Rheydt" hat den Theaterpark belebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.